Galaxy S20: Nimmt Samsung Apple gar nicht mehr ernst?

Nicht meins43
Das Samsung Galaxy S20 ist da – und ignoriert das iPhone 11
Das Samsung Galaxy S20 ist da – und ignoriert das iPhone 11(© 2020 CURVED)

Das Samsung Galaxy S20 ist nun offiziell verfügbar. Im Vergleich zu den Vorgängern hat das südkoreanische Unternehmen besonders eine Sache an ihrer Flaggschiff-Reihe geändert. Samsung nimmt Apple womöglich gar nicht mehr ernst.

Ab sofort gibt es das Samsung Galaxy S20, das Galaxy S20+ und das Galaxy S20 Ultra. Auffällig: Keines dieser Modelle ist unter 800 Euro erhältlich. Damit hat der Hersteller im Prinzip keinen Konkurrenten zum iPhone 11 ins Rennen geschickt. Bekanntlich handelt es sich hier um das günstigste der neuen Apple-Flaggschiffe.

Dies deutet darauf hin, dass sich Samsung in diesem Jahr nicht direkt mit Apple messen will oder muss. Im vergangenen Jahr präsentierte der Hersteller noch das Galaxy S10e als günstigstes Top-Modell.

Teurer als der Bestseller

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Galaxy S20 beträgt bereits 899 Euro. Das Plus-Modell gibt es ab 999 Euro. Für das Galaxy S20 Ultra werden sogar 1349 Euro oder mehr fällig. Samsung bewegt sich mit der neuen S-Reihe also ausschließlich im oberen Premium-Bereich. Dabei dürfte dem Unternehmen bekannt sein, dass sich besonders das günstigere iPhone 11 von allen neuen Apple-Handys sehr gut verkauft.

Samsung könnte daher der Meinung sein, dass die neue S-Reihe attraktiv genug für Kunden sein könnte, ohne auf die "Bekehrung" der Apple-Interessenten zu setzen, die nicht zu viel für ein Flaggschiff ausgeben möchten. Im Prinzip wäre das verständlich: Derzeit ist der südkoreanische Hersteller die Top 1 der Branche – und deshalb ist es Zeit, die Produkte nicht an der Konkurrenz auszurichten, sondern eigene Wege zu beschreiten, um diese Position zu stärken.

Günstige Samsung-Alternativen mit Flaggschiff-Feeling

Das bedeutet jedoch nicht, dass Samsung gar keine Smartphones im Angebot hat, die günstiger als das iPhone 11 (ab 799 Euro erhältlich) sind und viel Technik bieten. Das Galaxy S10 Lite und das Note 10 Lite sind zwischen 600 und 700 Euro erhältlich. Allerdings basieren die günstigen Handys auf Samsungs Flaggschiffen aus dem Jahr 2019 und dürften in mehreren Aspekten wohl dem Apple-Handy unterlegen sein.

Ob die Taktik von Samsung aufgeht, wird sich aber erst noch zeigen. Wir sind zumindest gespannt auf die ersten Verkaufszahlen zur Galaxy-S20-Reihe. Ob die Vorzeigemodelle überhaupt den Erwartungen gerecht werden, erfahrt ihr bald auf CURVED, sobald unsere ausführlichen Testberichte erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14: Dieses Gerücht gefällt eurem iPhone-Spei­cher
Christoph Lübben
Weniger Apps im Speicher, aber mehr Raum zum Ausprobieren: iOS 14 soll ein komfortables Feature mitbringen
Apple hat ein Herz für Speicherplatz: iOS 14 soll das Feature "Clips" für iPhone-Apps mitbringen. Welchen Vorteil das bringt? Das erfahrt ihr hier.
Galaxy Note 20: Auf dieses Killer-Feature müsst ihr wohl doch verzich­ten
Francis Lido
Das Punch-Hole aus dem Vorgänger (Bild) könnte im Note 20 ein Comeback feiern
Schlechte Nachrichten für alle, die mit dem Samsung Galaxy Note 20 liebäugeln: Ein gefragtes Feature wird offenbar fehlen.
iPad Pro (2020/2019) im Home­of­fice für Arbeit? Darum lohnt sich das Tablet
Christoph Lübben
Voll ausgestattet mit Tastatur und Stift ist das iPad ein kleienr Computer
Das iPad Pro zum Arbeiten im Homeoffice? Wir verraten euch, welche Vorteile das Tablet für produktive Aufgaben hat – und was eine Alternative ist.