Samsung Galaxy S6: Android 6.0.1-Update steht als Beta zum Download bereit

Her damit !107
Eine Beta-Version von Android 6.0.1 ist bereits für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge erschienen
Eine Beta-Version von Android 6.0.1 ist bereits für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge erschienen(© 2015 CURVED)

Das Update mit Android 6.0.1 für das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge naht. Nachdem erst kürzlich ein inoffizielles Video einen ersten Ausblick auf das neue Betriebssystem für Samsungs Premium-Smartphones bot, hat nun der Rollout für alle angemeldeten Beta-Tester begonnen.

Nicht nur ein Fix für den Memory-Leak-Bug und erweiterte Optionen für das Edge-Display des Galaxy S6 Edge gehören sind in der aktuellen Beta-Version von Android 6.0.1 Marshmallow enthalten. Wie SamMobile berichtet, gehören auch viele kleinere Verbesserungen und Neuerungen dazu: Der Fingerabdrucksensor gibt etwa nur noch dann Vibrationsfeedback, wenn er Euren Finger nicht erkennt.

Updates über Nacht und frische Emojis

Mit dem neuen System können Update-Installationen außerdem nachts durchgeführt werden, wenn Ihr das Gerät nicht verwendet und es wahrscheinlich gerade geladen wird. Die Liste der Quick-Settings für die Statusleiste des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge wurde zudem erweitert. Benachrichtigungen sollen nun noch besser zu sehen sein und neue Emojis stehen dem Nutzer nach Installation des Updates auf Android 6.0.1 ebenfalls zur Verfügung.

Hiesigen Nutzern erlaubt Samsung leider keinen Zugriff auf die Beta-Version von Android 6.0.1 für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge. Eingeladen hat der koreanische Hersteller lediglich Tester in Großbritannien und Südkorea. Da der Release von Android 6 für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge angeblich schon einmal für das vierte Quartal 2015 geplant war, ist davon auszugehen, dass der Rollout der finalen Version nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
So will Samsung Smart­pho­nes klüger machen
Christoph Lübben
Samsung-Chef DJ Koh wird im Frühjahr 2019 wohl das nächste Flaggschiff des Unternehmens vorstellen
Schnellere künstliche Intelligenz bei Samsung: Der neue Top-Chipsatz der Exynos-Reihe ist offiziell und setzt den Fokus auf KI.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.