Samsung Galaxy S6: Android 6.0.1-Update steht als Beta zum Download bereit

Her damit !107
Eine Beta-Version von Android 6.0.1 ist bereits für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge erschienen
Eine Beta-Version von Android 6.0.1 ist bereits für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge erschienen(© 2015 CURVED)

Das Update mit Android 6.0.1 für das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge naht. Nachdem erst kürzlich ein inoffizielles Video einen ersten Ausblick auf das neue Betriebssystem für Samsungs Premium-Smartphones bot, hat nun der Rollout für alle angemeldeten Beta-Tester begonnen.

Nicht nur ein Fix für den Memory-Leak-Bug und erweiterte Optionen für das Edge-Display des Galaxy S6 Edge gehören sind in der aktuellen Beta-Version von Android 6.0.1 Marshmallow enthalten. Wie SamMobile berichtet, gehören auch viele kleinere Verbesserungen und Neuerungen dazu: Der Fingerabdrucksensor gibt etwa nur noch dann Vibrationsfeedback, wenn er Euren Finger nicht erkennt.

Updates über Nacht und frische Emojis

Mit dem neuen System können Update-Installationen außerdem nachts durchgeführt werden, wenn Ihr das Gerät nicht verwendet und es wahrscheinlich gerade geladen wird. Die Liste der Quick-Settings für die Statusleiste des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge wurde zudem erweitert. Benachrichtigungen sollen nun noch besser zu sehen sein und neue Emojis stehen dem Nutzer nach Installation des Updates auf Android 6.0.1 ebenfalls zur Verfügung.

Hiesigen Nutzern erlaubt Samsung leider keinen Zugriff auf die Beta-Version von Android 6.0.1 für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge. Eingeladen hat der koreanische Hersteller lediglich Tester in Großbritannien und Südkorea. Da der Release von Android 6 für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge angeblich schon einmal für das vierte Quartal 2015 geplant war, ist davon auszugehen, dass der Rollout der finalen Version nicht mehr lange auf sich warten lässt.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos mit WhatsApp bear­bei­ten: Diese Tools bietet der Messen­ger
Jan Johannsen
WhatsApp Bildbearbeitung
Ihr braucht keine Extra-App zur Bildbearbeitung. Das erledigt WhatsApp auch direkt vor dem Versand. Was der Messenger alles kann, erfahrt Ihr hier.
HTC U 11: Herstel­ler gewährt ersten Blick auf das Smart­phone
Im Teaser zum HTC U 11 sind bereits die Ecken zu sehen
Ein Smartphone zum Drücken: Das HTC U 11 soll ein ganz besonders Feature bieten, auf das der Hersteller mit einem Teaser-Video hinweist.
So cool sieht das Galaxy S8 mit durch­sich­ti­ger Rück­seite aus
Guido Karsten
Weg damit !10Galaxy S8 Klarsichthuelle
Kommen Casemods für Smartphones nun in Mode? Ein Bastler zeigt, wie das Galaxy S8 mit transparenter Rückseite aussieht.