Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Leak enthüllt Features des gebogenen Displays

Weg damit !35
Wie sein Vorgänger soll auch das Galaxy S6 Edge Plus die Kommunikation mit den wichtigsten Kontakten vereinfachen
Wie sein Vorgänger soll auch das Galaxy S6 Edge Plus die Kommunikation mit den wichtigsten Kontakten vereinfachen(© 2015 CURVED)

Am Donnerstag, den 13. August, wird Samsung voraussichtlich zwei neue Phablets vorstellen, zu denen auch das Galaxy S6 Edge Plus gehören wird. Nur kurze Zeit vor der offiziellen Präsentation gibt es nun noch einmal neue Infos zu den Verbesserungen, die der koreanische Hersteller offenbar an der Software des Smartphones vornehmen wird.

Wie das Galaxy S6 Edge und das Galaxy Note Edge wird auch das Galaxy S6 Edge Plus besonders aufgrund des seitlich abgerundeten Bildschirms auffallen – und genau wie bei den anderen beiden Geräten werden die Display-Kanten auch beim neuen Phablet einige spezielle Funktionen zu bieten haben. Phone Probe will nun von Insiderquellen erfahren haben, dass die seitlichen Display-Leisten des Galaxy S6 Edge Plus sogar noch ein paar neue Tricks zu bieten haben.

Schneller Aufruf der Lieblings-Apps

Der Vorgänger bot über die sogenannte "People edge" die Möglichkeit, die fünf wichtigsten Kontakte schnell anzurufen oder ihnen Textnachrichten oder E-Mails zukommen zu lassen. Beim Samsung Galaxy S6 Edge Plus sollt Ihr dem Bericht zufolge nun auch die Möglichkeit haben, den fünf Kontakten ein Bild oder ein Emoticon zuzusenden oder sie zu einem Videochat einzuladen.

Außerdem soll die praktische Bildschirmleiste nun auch eine Auswahl mit den fünf Lieblings-Apps des Besitzers anzeigen können. Gerade für Leute, die ihr Galaxy S6 Edge Plus vielleicht ohnehin weniger zur Kommunikation denn als Taschencomputer einsetzen, könnte diese Menüleiste einen praktischeren Zweck erfüllen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
4
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !14WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.