Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Leak enthüllt Features des gebogenen Displays

Weg damit !35
Wie sein Vorgänger soll auch das Galaxy S6 Edge Plus die Kommunikation mit den wichtigsten Kontakten vereinfachen
Wie sein Vorgänger soll auch das Galaxy S6 Edge Plus die Kommunikation mit den wichtigsten Kontakten vereinfachen(© 2015 CURVED)

Am Donnerstag, den 13. August, wird Samsung voraussichtlich zwei neue Phablets vorstellen, zu denen auch das Galaxy S6 Edge Plus gehören wird. Nur kurze Zeit vor der offiziellen Präsentation gibt es nun noch einmal neue Infos zu den Verbesserungen, die der koreanische Hersteller offenbar an der Software des Smartphones vornehmen wird.

Wie das Galaxy S6 Edge und das Galaxy Note Edge wird auch das Galaxy S6 Edge Plus besonders aufgrund des seitlich abgerundeten Bildschirms auffallen – und genau wie bei den anderen beiden Geräten werden die Display-Kanten auch beim neuen Phablet einige spezielle Funktionen zu bieten haben. Phone Probe will nun von Insiderquellen erfahren haben, dass die seitlichen Display-Leisten des Galaxy S6 Edge Plus sogar noch ein paar neue Tricks zu bieten haben.

Schneller Aufruf der Lieblings-Apps

Der Vorgänger bot über die sogenannte "People edge" die Möglichkeit, die fünf wichtigsten Kontakte schnell anzurufen oder ihnen Textnachrichten oder E-Mails zukommen zu lassen. Beim Samsung Galaxy S6 Edge Plus sollt Ihr dem Bericht zufolge nun auch die Möglichkeit haben, den fünf Kontakten ein Bild oder ein Emoticon zuzusenden oder sie zu einem Videochat einzuladen.

Außerdem soll die praktische Bildschirmleiste nun auch eine Auswahl mit den fünf Lieblings-Apps des Besitzers anzeigen können. Gerade für Leute, die ihr Galaxy S6 Edge Plus vielleicht ohnehin weniger zur Kommunikation denn als Taschencomputer einsetzen, könnte diese Menüleiste einen praktischeren Zweck erfüllen.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.