Samsung Galaxy S6: Foto bestätigt kleinen Akku

Peinlich !27
Sind dies die Akkus für das Galaxy S6 oder Galaxy S Edge?
Sind dies die Akkus für das Galaxy S6 oder Galaxy S Edge?(© 2015 weibo.com/u/5528101041)

Kleinerer Akku als im Vorgänger: Das Galaxy S6 wird offenbar einen Akku erhalten, der die Kapazität von 2600 mAh aufweist. Aus einer chinesischen Fabrik, die für die Herstellung der Akkus verantwortlich ist, sind Bilder aufgetaucht, die die Gerüchte zur Kapazität von vor ein paar Tagen zu bestätigen scheinen.

Damit erhielte das neue Vorzeigemodell des südkoreanischen Unternehmens einen schwächeren Akku als das Galaxy S5, dessen Batterie die Kapazität von 2800 mAh besitzt. Dass auf den Fotos wirklich Akkus für das Galaxy S6 abgebildet sind, kann laut PhoneArena aus der Modellnummer abgeleitet werden, die EB-BG925ABE lautet. Das Galaxy S5 wird auch unter der Bezeichnung SM-900 gehandelt, während die Akkus die Nummer EB-BG900BBC tragen. Da das Galaxy S6 Edge unter der Bezeichnung SM-925X gehandelt wird, ist es nicht unwahrscheinlich, dass die abgebildeten Akkus tatsächlich für die Energieversorgung des Galaxy S6 oder des Galaxy S Edge verantwortlich sein werden.

Möglicherweise nur Ersatz-Akku

Allerdings geht aus den Fotos nicht hervor, ob es sich um die Akkus handelt, die in den Smartphones verbaut werden, oder ob es möglicherweise nur Ersatz-Akkus sind. Die Fotos, die zuerst im chinesischen Forum Weibo erschienen sind, tragen lediglich die Beschriftung "Galaxy S6 Battery". Da sie aber offenbar gerade erst produziert worden sind, will Samsung sie vermutlich direkt in die Geräte verbauen.

Trotz der geringeren Akku-Kapazität könnte die Laufzeit des Galaxy S6 aber dennoch die des Vorgängers übertreffen. Dafür ist voraussichtlich nicht zuletzt der neue Exynos-Prozessor verantwortlich, der nur wenig Energie benötigen soll. Alle Gerüchte zum Galaxy S6 findet Ihr in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.