Samsung Galaxy S7 und S7 Edge: Smarte Display-Cover bestätigt

Her damit !22
Bei diesen Dokumenten soll es sich um die Zertifizierung der LED View Cover für das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge handeln
Bei diesen Dokumenten soll es sich um die Zertifizierung der LED View Cover für das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge handeln(© 2016 FCC)

Neues vom Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: Bei der US-Zertifizierungbehörde FCC sind Dokumente aufgetaucht, die zwei Smartphone-Hüllen eine Zulassung für den amerikanischen Markt bescheinigen. An sich wäre dies nichts Bemerkenswertes, wenn die Schutzhüllen laut den Formularen nicht zu ganz besonderen Samsung-Geräten passen würden.

Den Modellnummern, die in den FCC-Dokumenten hinterlegt sind, weisen auf das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge hin, wie PhoneArena berichtet. Schon früher war bekannt geworden, dass das Galaxy S7 bei Samsung intern unter der Modellnummer SM-G930 firmiert, während das Galaxy S7 Edge die Bezeichnung SM-G935 trägt. Zum Vergleich: Das aktuelle Galaxy S6 hat die Samsung-Kennung SM-G920, das teurere Galaxy S6 Edge hingegen SM-G925.

Vorstellung des Galaxy S7 womöglich schon im Februar

Bei den zertifizierten Cases soll es sich den Angaben in den Dokumenten zufolge um Samsung-Hüllen des Typs "LED View Cover" handeln. Schon für aktuelle Modelle bietet das koreanische Unternehmen Schutzhüllen aus der View-Cover-Serie an. Weil die beiden Samsung-Hüllen schon jetzt ihre Zulassung erhalten, könnten sie zusammen mit den passenden Top-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auf den Markt kommen.

Die Präsentation der neuen Samsung-Spitzenmodelle soll schon im kommenden Monat auf dem Mobile World Congress in Barcelona erfolgen, der vom 22. bis zum 25. Februar 2016 stattfindet. Samsung selbst hat diesen Termin allerdings noch nicht bestätigt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen6
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.