Samsung Galaxy S9: Darum ist die Display-Auflösung niedriger als möglich

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus verfügen über ein hochauflösendes Infinity Display
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus verfügen über ein hochauflösendes Infinity Display(© 2018 CURVED)

Alles aus dem Flaggschiff herausholen: Wenn ihr euch ein Samsung Galaxy S9 oder S9 Plus kauft und das erste Mal anschaltet, ist die Auflösung des Displays nicht auf die höchste Stufe eingestellt. Damit will Samsung euch nicht etwa ärgern, sondern das Nutzererlebnis insgesamt verbessern.

Ab Werk löst das Infinity Display von Galaxy S9 und S9 Plus mit Full HD+ auf (2280 x 1080 Pixel). Das ist weniger, als der Bildschirm leisten kann – möglich ist eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln, die Quad HD genannt wird. Dass Samsung nicht die höchste Auflösung wählt, hängt mit dem hohen Energieverbrauch des Bildschirms zusammen, wie SamMobile berichtet. Durch die Einstellung auf Full HD+ soll der Akku bei der Nutzung länger durchhalten.

Unscharfe Darstellung von Text

Es ist nicht das erste Mal, dass Samsung bei seinem aktuellen Flaggschiff so verfährt: Das Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 werden ebenfalls mit einer voreingestellten niedrigen Auflösung ausgeliefert. Viele Nutzer merken den Unterschied angeblich gar nicht: Für den Alltagsgebrauch soll Full HD+ völlig ausreichend sein.

Allerdings soll vor allem die Textdarstellung unter Full HD+ leiden – mitunter erscheinen Buchstaben auf Galaxy S9 und S9 Plus SamMobile zufolge etwas diesig. Außerdem könnten Nutzer von einem Vorzeigemodell erwarten, dass es die bestmöglichen Werte in allen Bereichen liefere – auf Wunsch kann die Auflösung in den "Einstellungen" des Gerätes unter "Display" und de Menüpunkt "Auflösung" angepasst werden.

Das Display des Galaxy S9 soll bei einigen Nutzern für Frust gesorgt haben: Offenbar gibt es auf dem riesigen Bildschirm mitunter "tote Zonen", die nicht auf Eingaben reagieren. Samsung hat unlängst ein kleineres Update für S9 und S9 Plus ausgeliefert – dabei steht allerdings die Telefonfunktion im Vordergrund.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.
Für iPhone X und Galaxy S9: Otter­box veröf­fent­licht Han-Solo-Hüllen
Francis Lido
Wer würde sein Smartphone nicht von Chewy schützen lassen?
Für iPhone X und Galaxy S9 gibt es nun "Solo: A Star Wars Story"-Hüllen. Drei verschiedene Motive stehen zur Auswahl. Vorerst aber nur in den USA.
Galaxy S9 erhält Sicher­heits­up­date für April
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für April
Das Samsung Galaxy S9 erhält das Sicherheitsupdate für April 2018. Offenbar hat die Aktualisierung von Project Treble profitiert.