Samsung Penvatars: Coole S Pen-Cursor für Galaxy Note 4

Supergeil !31
Auch die Avengers sind in Marvels Penvatar-Lineup enthalten
Auch die Avengers sind in Marvels Penvatar-Lineup enthalten(© 2015 Twitter / Samsung Mobile)

Samsung bereitet aktuell eine nette kleine Spielerei für seine mit dem S Pen ausgestattete Galaxy-Note Reihe vor: Die Samsung Penvatars sind kleine Avatar-Icons, die immer dann auf Eurem Smartphone angezeigt werden, wenn Ihr mit dem S Pen auf das Display zielt.

Die bunten kleinen Avatare sind dabei nicht ohne Grund Comic-Superhelden wie Iron Man, Captain America, Thor, Black Widow und dem Hulk nachempfunden. Wie PhoneArena berichtet, entwickelt Samsung das neue Feature für seine Galaxy Note-Reihe nämlich in Kooperation mit dem Comicbuch-Verlag Marvel – und zu dessen Portfolio zählen auch die vielen Abenteuer rund um die genannten Superhelden.

Penvatars sollten schon bald verfügbar sein

Zunächst sollen die Penvatars für das Samsung Galaxy Note 4 und das Galaxy Note Edge bereitgestellt werden. Anschließend könnten sie aber durchaus auch für das Galaxy Note 3 und ältere Geräte der Note-Reihe nachgerüstet werden. Wann die erforderliche Penvatar-App für die ersten Geräte erscheint, ist bisher noch nicht ganz klar. Allzu lange dürfte es aber nicht mehr dauern, bis das Gimmick verfügbar ist. Schließlich hat Samsung bereits selbst für das neue Feature auf seinem offiziellen Twitter-Channel eine kleine Vorschau veröffentlicht, die zeigt, wie die App in Aktion aussehen wird. Sobald es so weit ist, solltet Ihr die Samsung Penvatars aus dem Galaxy Apps Store für das Note 4 und das Note Edge herunterladen können.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.