Samsung plant eigenständiges Virtual Reality-Headset

Im Gegensatz zu Samsungs Gear VR soll das neue Headset kein Smartphone benötigen
Im Gegensatz zu Samsungs Gear VR soll das neue Headset kein Smartphone benötigen(© 2015 CURVED)

HTC Vive-Konkurrent von Samsung: Das Unternehmen aus Südkorea hat angekündigt, ein neues Virtual Reality-Headset zu entwickeln. Dieses soll – anders als beispielsweise das bereits erhältliche Gear VR – ohne verbundenes Smartphone funktionieren.

Das neue VR-Headset soll die Position des Nutzers orten können, wie Samsung laut The Verge auf seiner Entwicklerkonferenz verkündet hat. Außerdem sei es in der Lage, Gesten und Handbewegungen zu erkennen. Laut des Samsung-Mitarbeiters Injong Rhee soll das Headset eine Art "Holodeck" werden. Um dies zu ermöglichen, entwickle das Unternehmen derzeit die dafür erforderlichen Komponenten wie Bewegungserkennung und Steuerung.

Keine Kabel erforderlich

Um ein hervorragendes Virtual Reality-Erlebnis zu garantieren, soll das neue Headset von Samsung ohne Kabel auskommen. Bislang müssen viele Gadgets dieser Art über ein Kabel mit dem PC verbunden werden, wodurch die freie Beweglichkeit eingeschränkt wird. Sollte es Samsung gelingen, ein kabelloses Headset vor den Konkurrenten wie HTC und Valve oder Oculus auf den Markt zu bringen, wäre dies ein großer Gewinn für das Unternehmen.

Auf diese Weise könnte sich Samsung auf dem wachsenden Markt für Virtual Reality gut positionieren. Zwar hat der Hersteller für das Gear VR-Headset mit Oculus zusammengearbeitet; auf der Konferenz erwähnte Rhee das Unternehmen im Zusammenhang mit dem geplanten Gadget allerdings nicht. Laut Variety sei es durchaus möglich, das Oculus in Zukunft eher die Rolle des Software-Entwicklers zukommt, während Samsung und andere Hersteller die zu der Plattform passende Hardware produzieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 ohne neues Design? Samsung schei­tert offen­bar an schma­le­rem Rand
Christoph Lübben1
Die Vorderseite des Galaxy S9 soll kaum von der des Galaxy S8 (Bild) zu unterscheiden sein
Das war wohl nichts: Angeblich bekommt das Galaxy S9 kaum schmaleren Ränder als das S8. Womöglich hat Samsung es technisch nicht geschafft.
Samsung: Smart Spea­ker soll bis Mitte 2018 erschei­nen
Christoph Lübben
Bixby wurde mit dem Galaxy S8 eingeführt – beherrscht aber immer noch nicht die deutsche Sprache
Samsung will auf Smart Home setzen: Angeblich kommt bald ein Lautsprecher mit Bixby in den Handel – aber dann auch direkt in Deutschland?
Samsung soll das Galaxy S9 früher als erwar­tet vorstel­len
Guido Karsten6
Das Galaxy S9 soll dem Galaxy S8 recht ähnlich sehen
Der Mobile World Congress 2018 in Barcelona wird ein Highlight für Samsung-Fans: Das Galaxy S9 soll auf der Messe enthüllt werden