Samsung: Release des faltbaren Smartphones erst 2017

Her damit !16
So könnte das faltbare Smartphone von Samsung aufgebaut sein
So könnte das faltbare Smartphone von Samsung aufgebaut sein(© 2016 Samsung)

Doch kein Klapphandy mit Android von Samsung im Jahr 2016: Schon seit längerer Zeit gibt es Gerüchte, denen zufolge das Unternehmen aus Südkorea an einem faltbaren Smartphone arbeitet. Nun heißt es, dass der Release im kommenden Jahr erfolgen soll.

Das OLED-Display des faltbaren Smartphones soll in der Diagonale 5 Zoll messen – und sich in ausgeklapptem Zustand über 7 Zoll erstrecken, berichtet ETNews unter Berufung auf Quellen aus der Industrie. Dadurch würde aus dem Samsung-Smartphone durch eine Handbewegung praktisch ein kleines Tablet werden, mit einer ähnlichen Größe wie die des iPad mini.

Produktionsstart noch 2016

Für die Entwicklung des faltbaren Smartphones hätte sich die Display-Sparte von Samsung mit verschiedenen Herstellern aus unterschiedlichen Regionen zusammengetan. Die Massenproduktion soll gegen Ende des Jahres 2016 starten; der Release fände dann zu Beginn des kommenden Jahres statt.

Das faltbare Smartphone soll eine Innovation darstellen, die den schwächelnden Markt wiederbelebt. Geräte sähen sich zunehmend ähnlicher und könnten kaum noch Features aufweisen, die Kunden regelmäßig zum Kauf eines neuen Smartphones bewegen. Samsung ist offenbar davon überzeugt, dass ein faltbares Gerät die Kehrtwende bringen könnte. Erst kürzlich gelangte ein Patent von Samsung an die Öffentlichkeit, in dem die dafür benötigte Technologie beschrieben wird. Ob ein Smartphone, das wie ein Buch zugeklappt werden kann, wirklich viele Menschen überzeugt, wird voraussichtlich erst das Jahr 2017 zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.