Samsung stellt Klapphandy mit Snapdragon 808 und Doppel-Display vor

Supergeil !210
Das SM-G9198 besitzt auf der Innenseite noch einen weiteren Bildschirm
Das SM-G9198 besitzt auf der Innenseite noch einen weiteren Bildschirm(© 2015 Samsung)

Samsung lässt in diesen Tagen den einen oder anderen alten Trend wieder aufleben: Nachdem beim Unpacked-Event ein Tastatur-Cover für das Galaxy S6 Edge+ vorgestellt wurde, gibt es nun sogar ein neues Klapphandy, wie GforGames berichtet. Das Smartphone ist aber deutlich stärker ausgestattet, als man es von Geräten dieser Bauart kennt.

Am 13. August standen die neuen Samsung-Phablets Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ im Rampenlicht und so nahmen nur wenige zur Kenntnis, dass der koreanische Hersteller in China noch ein deutlich ungewöhnlicheres Smartphone vorstellte: Das SM-G9198 ist ein Klapphandy, wie es vor allem Ende der 90er beliebt war. Im Gegensatz zu den alten Geräten handelt es sich bei Samsungs neuem Modell aber um ein waschechtes Smartphone mit ordentlicher Ausstattung und gleich zwei Displays.

Der gleiche Prozessor wie im LG G4

Das SM-G9198 wird von Qualcomms Snapdragon 808-Prozessor mit sechs Kernen angetrieben, der auch im aktuellen Premium-Gerät von LG, dem LG G4, sein Werk verrichtet. Eine Angabe zum enthaltenen Arbeitsspeicher fehlt hingegen. Dafür verrät Samsungs Produktseite zum Gerät aber, dass das kuriose Klapphandy mit einer modernen 16-MP-Hauptkamera und einer 6-MP-Frontkamera daherkommt. Das 3,9-Zoll-Display, das wie bei alten Handymodellen dieser Art beim Aufklappen eine Tastatur freilegt, löst mit 1280 x 768 Pixeln auf und wird von Gorilla Glass 4 geschützt.

Der zweite Bildschirm mit derselben Auflösung und Bildschirmdiagonale wie der erste befindet sich auf der Außenseite des Deckels und kann ebenso als Anzeige genutzt werden wie das Display im Inneren. Bisher wurde das Gerät nur in China vorgestellt. Auch wenn das recht einzigartige SM-G9198 sicherlich auch in Deutschland den einen oder anderen Käufer finden würde, ist es fraglich, ob Samsung es jemals hierzulande anbieten wird.