Samsung stellt neuen Exynos-Prozessor vor

Unfassbar !5
Im September erscheint das Galaxy Note 4 voraussichtlich zunächst in vier Farben – wie das Galaxy S5
Im September erscheint das Galaxy Note 4 voraussichtlich zunächst in vier Farben – wie das Galaxy S5(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Zuwachs im Hause Exynos: Samsung hat mit dem neuen Exynos ModAP einen Prozessor vorgestellt. Es handelt sich um einen Vierkerner, der einige Features serienmäßig integriert hat, darunter ein LTE-Modem. Ebenfalls mit auf dem 28-Nanometer-Chip: ein extra Prozessor für bessere Leistung bei Multimedia-Anwendungen.

Das LTE-Modem soll mit LTE-Advanced nach Cat4-Standard Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s erreichen. Zwar schicken sich die Südkoreaner damit an, einem Snapdragon 800 Konkurrenz zu machen, der ebenfalls über ein integriertes LTE-Modul verfügt, doch bieten Qualcomm-Prozessoren teils bereits theoretische Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s. Erwähnenswert: Exynos ModAP ist weltweit LTE-kompatibel. Ebenfalls mit an Bord ist ein Prozessor zur Bildverarbeitung, der hochauflösende Foto- und Videoinhalte sowie grafisch aufwendige Apps stemmen können soll.

Release des Galaxy Note 4 möglicherweise schon zur IFA 2014

Im Galaxy Note 4 kommt der neue Chip vermutlich nicht zum Einsatz: Einem Leak von Ende Juni zufolge werde das Gerät in zwei Varianten erhältlich sein: eine mit dem Octacore-Prozessor Exynos 5433, eine mit dem Snapdragon 805-SoC. Offizielle Informationen sind zur IFA 2014 zu erwarten, die vom 5. bis 10. September in Berlin stattfindet. Möglicherweise findet zeitgleich auch schon der Release des QHD-Phablets statt – noch vor dem iPhone 6.

 


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5 schlägt HTC U11 und Galaxy S8 im Speed­test
Michael Keller1
OnePlus 5
One Plus 5, HTC U11 und Galaxy S8 nutzen den Snapdragon 835. Einem Vergleichstest zufolge sind die Smartphones aber nicht alle gleich schnell.
Asus ZenFone AR im Test: viel Cash für wenig Tango [mit Video]
Marco Engelien1
UPDATEHer damit !22Das Asus ZenFone AR
Das Asus ZenFone AR unterstützt nicht nur Daydream, sondern auch Googles AR-Plattform Tango. Wofür man das braucht, klärt der Test.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !11Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.