Samsungs neue Low-End-Smartphones starten bei 99 Euro

Vermutlich schaffen es nur die Samsung-Modelle Galaxy Core 2, Young 2 und Ace 4 zu uns
Vermutlich schaffen es nur die Samsung-Modelle Galaxy Core 2, Young 2 und Ace 4 zu uns(© 2014 Samsung)

Erst vor Kurzem hat Samsung vier neue Einsteigermodelle enthüllt. Über die Preisgestaltung war bislang jedoch noch nichts bekannt. SamMobile hat nun festgestellt, dass sich an der Informationslage etwas geändert hat: Ab 99 Euro soll das Low-End-Quartett an den Start gehen, wie die niederländische Samsung-Homepage verrät.

Vier Smartphones, vier Preise: Das günstigste der Geräte – das Galaxy Young 2 – soll schon ab 99 Euro erhältlich sein, gefolgt vom Galaxy Core 2 mit 179 Euro. Das mit 219 Euro teuerste Modell wird das Galaxy Ace 4 sein. Zum Galaxy Star 2 sind zwar keine Angaben zu finden, da die Hardware aber der des Young 2 ähnelt, wird es sich sich vermutlich zwischen diesem und dem Core 2 einreihen – wenn es überhaupt in Europa erscheint.

Preis-Leistungs-Verhältnis lässt zu Wünschen übrig

Angesichts der Konkurrenz reißt die Preisgestaltung nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin. Zum Vergleich: Das Moto G ist schon seit Ende 2013 erhältlich und spielt in einer Liga mit dem Galaxy Ace 4, kostet aber nicht 219 Euro, sondern aktuell rund 60 Euro weniger. Nicht spezifiziert ist, auf welches Modell sich der Preis des Ace 4 bezieht: Neben der Standard-Variante soll es noch eine Version mit LTE geben, das mit 1 GB RAM, einem Dualcore-Prozessor mit 1,2 GHz und einem 1800 mAh-Akku daherkommt. Bei der Standardausführung sind es 512 MB RAM, 1 GHz-CPU und 1500 mAh-Akku. Ein Schnäppchen wäre es aber auch dann nicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.