Schweizer Smartwatch von TAG Heuer, Intel und Google

Her damit !7
TAG Heuer will mit Google und Intel im Smartwatch-Markt mitmischen
TAG Heuer will mit Google und Intel im Smartwatch-Markt mitmischen(© 2015 Tag Heuer)

Allianz gegen die Apple Watch: Eine neue Smartwatch-Gemeinschaftsarbeit aus der Schweiz will sich demnächst dem Kampf mit dem übermächtigen Wearable-Gegner von Apple messen, wie Android Central berichtet.

Gleich zu Beginn der großen Schweizer Uhren- und Schmuckmesse Baselworld, die vom 19. bis 26. März 2015 stattfindet, ließ TAG Heuer die Bombe platzen. Gemeinsam mit Intel und Google will das Unternehmen eine hochwertige Android-Smartwatch auf den Markt bringen. Details zur Ausstattung wurden zwar noch nicht verkündet, doch die neue Schweizer Smartwatch soll noch in diesem Jahr ihren Release feiern. Es wäre das erste hochpreisige Android-Wearable, das in Konkurrenz mit der Apple Watch tritt.

Smartwatch aus der Schweiz: TAG Heuer ist nicht allein

Laut Guy Sémon, General Manager von TAG Heuer,  sei die Qualität Schweizer Uhren weltweit bekannt. Im Zusammenspiel mit der kreativen Technologie und globalen Macht von zwei Unternehmen wie Google und Intel komme mit dem geplanten TAG Heuer-Wearable nicht weniger als eine technische Revolution auf den Smartwatch-Markt, so Sémon weiter. Mit einem speziellen Launch-Event wird noch in diesem Jahr gerechnet. Die Smartwatch selbst soll im vierten Quartal 2015 das Licht der Welt erblicken.

TAG Heuer ist nicht das erste Unternehmen aus der Schweiz, das im Smartwatch-Geschäft neben Apple, Samsung und Co. noch ein Wörtchen mitreden will. Erst vor Kurzem haben sich diverse namhafte Schweizer Uhrenhersteller auf einer eigens geschaffenen Plattform namens MotionX zusammengetan, um eine Smartwatch-Attacke zu starten. Und auch Swatch geht bei seinen Uhren mittlerweile vermehrt smarte Wege. Es bleibt also weiterhin spannend in diesem aufstrebenden Segment.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.