Setzt Apple beim iPhone 6 Display auf Quantenpunkte?

Supergeil !21
Das iPhone 6 wäre das erste Smartphone mit Quantenpunkt-Display
Das iPhone 6 wäre das erste Smartphone mit Quantenpunkt-Display(© 2014 CURVED)

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple sein iPhone 6 mit einem extrem hoch auflösenden Quantenpunkt-Display ausrüsten wird. Ein Bericht des Business Insider fasst zusammen, warum die Vermutungen wahrscheinlich sind.

Apple hält sich bei Veranstaltungen wie dem MWC weiterhin zurück und setzt auf eigene Veranstaltungen, um neue Geräte anzukündigen. Trotzdem köcheln die Gerüchte zum nächsten iPhone weiter vor sich hin. Aktuell ist der Einsatz eines Quantenpunkt-Displays im iPhone 6 in den Fokus gerückt. Verschiedene Gründe sprechen für die Einführung der Technologie: Zum einen habe Cupertino laut Patently Apple erst kürzlich vier neue Patente angemeldet, die sich auf den Einsatz von Quantenpunkt-Displays beziehen. In einem Interview eines Forbes-Mitarbeiters mit dem CEO der Firma Nanosys, gab dieser an, er gehe davon aus, dass spätestens Mitte des Jahres ein Smartphone mit dieser Technologie erscheine. Apple wolle die Technik zudem weiterentwickeln.

Nicht das erste Gerät mit Quantenpunkt-Display

Sollte das iPhone 6 tatsächlich mit einem solchen Display ausgestattet sein, wäre es zwar das erste Smartphone, aber nicht das erste Gerät: Bereits das Kindle Fire HDX von Amazon ist mit Quantenpunkt-Screen erschienen – allerdings mit einigen Kinderkrankheiten. So weist das Display des Tablets etwa einen bläulich leuchtenden Saum auf. Dieses nun bekannte Problem würde Apple sicherlich vor einem möglichen Einsatz der Technologie beseitigen wollen.

Quantenpunkt-Displays bestehen aus Nano-Kristallen, die nur einen milliardstel Meter groß sind und aufgrund ihrer Eigenschaften realistischere Farben und eine höhere Auflösung ermöglichen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller10
Peinlich !6Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.