Shot on iPhone: Neuer Werbespot von Apple zum Muttertag

Neuer Werbeclip auf YouTube: Apple hat zum Muttertag einen Werbespot veröffentlicht. Dieser setzt die erfolgreiche Kampagne "Shot on iPhone" fort – und ist demnach komplett mit den Kameras von iPhones entstanden.

Der 30 Sekunden lange Werbespot besteht sowohl aus Foto- als auch aus Videoaufnahmen und trägt passend zum Anlass den Titel "Moms". In allen Einstellungen sind Mütter und ihre Kinder in verschiedenen Situationen zu sehen. Durch die iPhone-Aufnahmen sollen offenbar positive Emotionen geweckt werden, was auch durch die Musik unterstrichen wird: "Ich bin, wer ich bin, weil du bist, die du bist", sind die letzten Zeilen des Sängers, bevor der Clip endet.

Fotos und Videos

Unter jedem Bild oder Video, das Apple in seinem neuen Werbespot benutzt hat, ist der Name des Urhebers angegeben. Im Februar 2016 hat das Unternehmen aus Cupertino seine Kampagne "Shot on iPhone" wieder aufleben lassen – mit Aufnahmen, die mit dem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus gemacht wurden. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde die Mischung aus Amateur- und Profiaufnahmen für die weltweite Ausstellung "World Gallery" auch durch Videos ergänzt.

Zuletzt gab es Mitte April 2016 eine große Kampagne von Apple. Das Unternehmen veröffentlichte zu diesem Zeitpunkt gleich acht Werbespots auf einmal, die vor allem die Apple Watch für Sportler bewerben sollten. Für die Spots sicherte sich Apple die Dienste von Prominenten wie Alice Cooper oder Chloë Sevigny – im aktuellen Muttertags-Spot wird hingegen ganz auf Gefühle gesetzt.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?