Smartphones mit dem Snapdragon 845 sollen noch schneller laden

Der Snapdragon 845 soll noch kleiner ausfallen als der 835 (Mitte)
Der Snapdragon 845 soll noch kleiner ausfallen als der 835 (Mitte)(© 2017 Qualcomm)

Kürzere Ladezeiten für den Akku von Xioami Mi7 und Co.: Der Snapdragon 845 von Qualcomm soll Quick Charge 4+ unterstützen. Somit dürften viele Flaggschiffe für 2018 von der Schnellladetechnologie profitieren.

Quick Charge 4+ soll die Vorgänger-Technologie Quick Charge 4 in vielerlei Hinsicht übertreffen: Qualcomm zufolge sollen Smartphones mit der neuen Lade-Technologie um 15 Prozent schneller laden und dabei 30 Prozent effizienter sein als noch mit dem Vorgänger, wie PhoneArena berichtet. Zum Vergleich: Aktuell brauchen Android-Smartphones etwa 1,5 - 2 Stunden, um von 0 auf 100 Prozent aufgeladen zu werden.

Xiaomi Mi7 und Galaxy S9

Außerdem sollen Geräte beim Laden um bis zu drei Grad kühler sein. Verantwortlich dafür sei das sogenannte "Dual Charge", das noch kraftvoller sei als in der Vorgängerversion. Quick Charge 4+ soll außerdem noch sicherer sein als Quick Charge 4 und besser gegen Überhitzung, Kurzschluss und Schäden am Typ-C-Anschluss geschützt sein.

Anfang Dezember 2017 hat Qualcomm den Snapdragon 845 als Top-Chipsatz für 2018 vorgestellt. Der Chip, der kleiner ausfällt als der Snapdragon 835, wird ebenfalls von Samsung hergestellt. Xiaomi hat bereits angekündigt, ein Gerät mit der CPU auszustatten. Ein Smartphone, das den Chip erhält, ist also höchstwahrscheinlich das Xiaomi Mi7. Somit dürfte das Mi7 auch Quick Charge 4+ unterstützen. Auch das Galaxy S9 wird den Chipsatz erhalten – allerdings nicht in Europa, wo voraussichtlich der neueste Exynos-Prozessor verbaut sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Der e-tron ist Audis erstes Fahr­zeug mit Alexa-Inte­gra­tion
Lars Wertgen
Audi E-tron SUV
Alexa wird fester Bestandteil des neuen Audi e-tron. Im Elektro-SUV ist der smarte Helfer dann euer erster Ansprechpartner.
Cham­pi­ons League live: So seht ihr die Königs­klasse online
Marco Engelien
"CR 7" geht in der Champions League für Real Madrid auf Torejagd.
Am 18. September 2018 startet die Champions League in die Gruppenphase. Was ihr braucht, um alle Spiele online zu sehen, erfahrt ihr hier.
"FIFA 19": EA erklärt Wahr­schein­lich­kei­ten für Ulti­mate-Team-Packs
Francis Lido
Spieler wie Ronaldo sind in "FIFA Ultimate Team" selten
In "FIFA 19" könnt ihr wieder Packs kaufen, um euer "Ultimate Team" aufzurüsten. Der In-Game-Store zeigt euch fortan die Wahrscheinlichkeiten an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.