Smartwatches: 50 Prozent weniger Verkäufe im dritten Quartal als 2015

Für den starken Rückgang der Verkäufe von Smartwatches ist fast nur die Apple Watch verantwortlich
Für den starken Rückgang der Verkäufe von Smartwatches ist fast nur die Apple Watch verantwortlich(© 2016 CURVED)

Die Branche schrumpft: Im Vergleich zum dritten Quartal 2015 gingen im gleichen Zeitraum 2016 über 50 Prozent weniger Smartwatches über die Ladentheke, berichtet Business Wire unter Berufung auf Informationen der International Data Corporation (IDC).

Im dritten Quartal 2015 sollen demnach knapp 5,6 Millionen Smartwatches einen Besitzer gefunden haben. Rund ein Jahr später, im dritten Quartal 2016, seien nur 2,7 Millionen Verkäufe verzeichnet worden – knapp 51,6 Prozent weniger als 2015. Womöglich hängt dies auch damit zusammen, dass die großen Veröffentlichungen in diesem Jahr bisher rar sind.

Apple ist schuld

Die Apple Watch Series 2 wurde beispielsweise erst gegen Ende des dritten Quartals 2016 veröffentlicht. Samsungs neues Top-Wearable Gear S3 erscheint sogar erst im November 2016. Unter allen Smartwatches scheint zudem Apple besonders viele Verkäufe für sich verbuchen zu können: Anhand der von der IDC veröffentlichten Zahlen wurden im dritten Quartal 2015 ungefähr 3,9 Millionen Apple-Wearables verkauft – das entspricht rund 70,2 Prozent aller Verkäufe smarter Zeitanzeiger in diesem Zeitraum. Weit abgeschlagen auf Platz 2 folgt Samsung mit 0,4 Millionen verkauften Exemplaren, was einem Marktanteil von 6,4 Prozent entspricht.

Im dritten Quartal 2016 hat hauptsächlich Apple weniger Verkäufe eingefahren. Nur 1,1 Millionen Smartwatches aus Cupertino wanderten über die Ladentheke, Apples Marktanteil soll dadurch auf "nur" 41,3 Prozent geschrumpft sein. Anhand dieser Zahlen geht der gesamte Rückgang der Verkäufe also beinahe ausschließlich auf Apple zurück: Im dritten Quartal 2016 wurden 2,8 Millionen Apple Watches weniger als zur gleichen Zeit im Vorjahr verkauft – das allein sind schon die fehlenden 50 Prozent der gesamten Wearable-Verkäufe.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.
Galaxy S8 kann Musik per Blue­tooth an zwei Geräte gleich­zei­tig über­tra­gen
1
In nur wenigen Stunden ist das bereits bekannte Design des Galaxy S8 endlich offiziell
Der User Guide des Galaxy S8 ist Stunden vor der offiziellen Präsentation ins Netz gelangt. Darin werden etwa Dual Bluetooth und Bixby beschrieben.
HTC will das Pixel 3 bauen – Wett­streit mit LG und ande­ren Herstel­lern
Guido Karsten
Das Google Pixel 2 wird wohl ab Werk mit Android O laufen
HTC baut das Google Pixel und das Pixel 2. Der Auftrag für das Pixel 3 wird allerdings neu ausgeschrieben und neben HTC haben auch andere Interesse.