Snapdragon 835: Samsung und Qualcomm enthüllen High-End-Chipsatz für 2017

Supergeil !53
Qualcomms Keith Kressin und Samsungs Jong Shik Yoon präsentieren stolz den Snapdragon 835
Qualcomms Keith Kressin und Samsungs Jong Shik Yoon präsentieren stolz den Snapdragon 835(© 2016 Facebook.com/Qualcomm)

Samsung Galaxy S8, LG G6, HTC 11 und Co. sind zwar noch längst nicht enthüllt, doch wissen wir nun mit hoher Wahrscheinlichkeit, von welchem Smartphone-Chipsatz sie angetrieben werden. Samsung und Qualcomm haben gemeinsam den Snapdragon 835 vorgestellt – und der soll seinen Vorgänger nicht nur in puncto Leistung übertreffen.

Qualcomm und Samsung wissen, worauf es für Smartphone-Fans ankommt: In der Pressemitteilung zur Ankündigung des Snapdragon 835 liegt der Schwerpunkt nämlich längst nicht nur auf dem Zuwachs an Leistung, der eigentlich ohnehin mit jeder neuen Chip-Generation zu erwarten ist. Auch die Akkulaufzeit und das Design neuer Smartphones sollen vom Hochleistungs-Chipsatz profitieren.

Dünner und sparsamer

Während der in den meisten Flaggschiff-Smartphones verbaute Snapdragon 820-Chip noch im 14-nm-Verfahren hergestellt wird, soll der neue Snapdragon 835 nur noch auf eine Strukturbreite von 10 Nanometern setzen. Aufgrund der noch kleineren Bauweise passen mehr Transistoren auf den Chip, während gleichzeitig die Betriebsspannung geringer ausfällt. Der neue High-End-Chipsatz soll daher und dank seiner verbesserten Architektur im Vergleich 27 Prozent mehr Leistung bringen und satte 40 Prozent weniger Energie verbrauchen.

Ein weiterer Vorteil, den der Snapdragon 835 bieten soll, ist seine geringere Größe. Qualcomm und Samsung zufolge soll der Chipsatz auch Platz einsparen, den Smartphone-Entwickler nun für größere Akkus oder kompaktere Designs verwenden können. Auch weil der Chip selbst schließlich sehr viel weniger Energie verbrauchen soll, dürfen wir umso gespannter sein, wie die Laufzeiten der kommenden Premium-Smartphones ausfallen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6: Über eine Million Inter­es­sen­ten vor dem Release
Michael Keller
Das Nokia 6 ist offenbar nach wie vor heiß begehrt
Das Nokia 6 findet viele Interessenten: Knapp 1,4 Millionen Nutzer haben sich bislang für das Android-Smartphone registrieren lassen.
Galaxy S7 Edge: Nutzer klagen über pink­far­bene Linie auf dem Display
Christoph Groth5
Bei den betroffenen Galaxy S7-Einheiten zieht sich die pinke Linie über die rechte Display-Hälfte
Mehrere Besitzer eines Galaxy S7 Edge berichten von Anzeigefehlern in Form einer pinken Linie, die sich längs über den Bildschirm erstreckt.
OnePlus 4: Herstel­ler will lange Liefer­zei­ten künf­tig vermei­den
Guido Karsten
OnePlus-Kunden sollen bestellte Smartphones bald schneller in Händen halten
2017 hat begonnen und OnePlus hat sich noch einen guten Vorsatz überlegt: Die Lieferzeiten für OnePlus 4, OnePlus 3T und Co. sollen besser werden.