So sieht das dehnbare Display von Samsung in Aktion aus

Dehnen und Strecken ist nicht nur beim Sport wichtig, sondern offenbar auch in der Tech-Branche: Samsung hat auf einer Konferenz der "Society for Information Display" (SID) 2017 in Los Angeles einen Bildschirm vorgestellt, der dehnbar ist. Ein kurzes Video zeigt nun, wie diese spezielle Eigenschaft des Screens in Aktion aussieht. Wann das erste Gerät mit dieser Technologie ausgestattet wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Das dehnbare Display von Samsung soll rund 9.1 Zoll in der Diagonale messen, berichtet The Verge. Die Technik sei elastisch genug, um eine Verformung um bis zu 12 mm zu ermöglichen. Im Video ist der besondere Bildschirm von der Seite und schräg oben gleichzeitig zu sehen. Auf beiden Aufnahmen lässt sich gut erkennen, dass die Mitte der Anzeige sichtbar nach oben gedehnt wird und sich anschließend von selbst zurück in die Ursprungsposition versetzt. Obwohl das Material strapaziert wurde, sind keine Schäden zu erkennen.

Hauptsächlich für Wearables?

Während der Präsentation soll Samsung auch verraten haben, für welche Art von Geräten der Einsatz eines dehnbaren Displays denkbar wäre. Demnach sei der Screen für Wearables geeignet. Bereits Ende 2016 ist ein Patent von Samsung aufgetaucht, das eine Smartwatch mit einer solchen Technologie beschreibt. Das Display ist auf der Oberfläche eines breiten Armbandes untergebracht und windet sich nahezu vollständig um das Handgelenk. Ein dehnbarer Screen könnte aber auch zum Bau einer "3D-Anzeige zum Anfassen" verwendet werden.

Da Samsung erst einen Prototyp vom dehnbaren Bildschirm gezeigt hat, dürfte es noch einige Zeit dauern, ehe die ersten Geräte damit ausgestattet werden. Angeblich arbeitet der Hersteller auch an dem Galaxy X1, das für 2018 erwartet wird. Dabei soll es sich um ein Smartphone mit faltbarem Display handeln, das zu einem Tablet auseinandergeklappt werden kann.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10 und Co: So macht Samsung seine Flagg­schiffe noch schnel­ler
Christoph Lübben
Einer der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) dürfte von Samsungs neuem flotten Arbeitsspeicher profitieren
Samsung hat neuen Arbeitsspeicher für Smartphones vorgestellt. Das Galaxy S10 und weitere Geräte des Herstellers könnten davon profitieren.
Galaxy Tab S4: Die komplette Ausstat­tung ist wohl bereits durch­ge­si­ckert
Francis Lido5
Das Display des Galaxy Tab S4 soll ein anderes Format aufweisen als das des Tab S3 (Bild)
Die Specs des Galaxy Tab S4 sind offenbar bekannt. Ein Feature des Vorgängers entfällt anscheinend bei dem kommenden Premium-Tablet.
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Juli 2018
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 ist seit fast einem Jahr auf dem Markt
Das Galaxy Note 8 erhält das Sicherheitsupdate für Juli 2018. Die Aktualisierung soll auch die Stabilität des Betriebssystems erhöhen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.