Galaxy X1: Faltbares Smartphone soll Ende 2017 in Produktion gehen

Her damit !8
Samsung soll schon länger an einem faltbaren Smartphone wie dem Galaxy X1 arbeiten
Samsung soll schon länger an einem faltbaren Smartphone wie dem Galaxy X1 arbeiten(© 2016 YouTube/MyNextGadget)

Offenbar kommt das faltbare Smartphone Galaxy X1 später als geplant: Gerüchten zufolge sollte der Release des unangekündigte Gerät bereits im dritten Quartal 2017 erfolgen. Diesen Termin könne Samsung wegen Problemen bei der Fertigung nicht einhalten.

Erst im vierten Quartal 2017 soll die Produktion vom Galaxy X1 starten. Dies will DigiTimes aus Zuliefererkreisen erfahren haben. Allerdings soll es sich dabei noch nicht um die Massenproduktion des faltbaren Smartphones mit mutmaßlichem AMOLED-Display handeln. Es werden angeblich lediglich Geräte in kleineren Mengen produziert. Unklar ist dabei, ob diese begrenzte Charge bereits in den Verkauf gehen könnte.

Probleme mit Plastik

Grund für die Verzögerung und langsame Produktion sei ein für das Galaxy X1 wichtiges Bauteil: eine Plastikabdeckung auf Basis des Kunststoffes Polyimid. Es soll aktuell noch Probleme dabei geben, diese Komponente in einer angemessenen Qualität in Massen herzustellen. Erwartet werde die zuverlässige Fertigung der Abdeckung in großen Mengen frühestens zum ersten Halbjahr 2018 – was sich auf die Herstellung des faltbaren Smartphones erheblich auswirke.

Demnach könnte die Massenproduktion des Galaxy X1 sogar erst im zweiten Halbjahr 2018 beginnen – rund ein Jahr später als zunächst angenommen. Womöglich gibt es das faltbare Smartphone dennoch schon Ende Februar 2017 zu sehen: Gerüchten zufolge soll Samsung das Gerät auf dem diesjährigen MWC in Barcelona hinter verschlossenen Türen ausgewählten Besuchern zeigen. Das Besondere an dem X1 soll seine Fähigkeit sein, es bei Bedarf auszuklappen und als Tablet zu verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 rettet 20 Menschen das Leben
Francis Lido
Supergeil !17Das Samsung Galaxy S8 bietet ein nützliches SOS-Feature
Das Samsung Galaxy S8 als Lebensretter: Bei einem Bootsunglück erwies sich das Smartphone als überaus wertvoll.
Samsung Galaxy Watch: Google Assi­stant steht euch künf­tig Rede und Antwort
Lars Wertgen
Auf der Samsung Galaxy Watch ist eigentlich nur der Sprachassistent Bixby verfügbar
Auf der Samsung Galaxy Watch ist eigentlich nur Bixby verfügbar. Ein Entwickler hat dies nun geändert – und integriert den Google Assistant.
5G-Tech­nik verur­sacht Probleme – Smart­pho­nes laufen heiß!
Viktoria Vokrri
Peinlich !75G soll Smartphones laut einem Testbericht aus den USA überhitzen.
Ein 5G-Erfahrungsbericht aus den USA offenbart: Der neue Netzstandard lässt Smartphones heiß laufen!