So sieht das Galaxy S6 aus: Zubehör-Fotos zeigen Design

Weg damit !47
Sehen wir da tatsächlich schon das Samsung Galaxy S6?
Sehen wir da tatsächlich schon das Samsung Galaxy S6?(© 2015 Webtrek)

Sind das die ersten hochauflösenden Bilder vom Samsung Galaxy S6? Der chinesische Zubehör-Anbieter Cush Cases verkauft neuerdings eine stoßfeste Smartphone-Hülle auf der US-Seite von Amazon, die offenbar ausschließlich um das noch nicht offiziell vorgestellte Samsung-Flaggschiff passt. Besonders spannend ist dabei, dass auf den Produktfotos sogar ein Smartphone zu sehen ist, das in den Hüllen steckt.

Gehen wir einmal davon aus, dass es sich beim Gerät innerhalb der abgebildeten Schutzhülle wirklich um das mit Spannung erwartete Galaxy S6 handelt, dann stellen wir zwei Dinge fest: Zum einen lässt sich anhand des sichtbaren Teils der Front ausschließen, dass auch die Standard-Variante des Smartphones einen Display-Knick an der Seite erhält – Stichwort Galaxy S Edge. Zum anderen verrät der Case-Ausschnitt auf der Rückseite des Geräts, dass die Rückseite sich deutlich von der des Galaxy S5 unterscheiden wird.

Samsung positioniert den Herzschlag-Sensor um

Wie die Fotos nahelegen, hat Samsung offenbar an der Positionierung des Herzschlag-Sensors und des Kamera-Blitzes auf der Rückseite des Galaxy S6 gedreht. So zeigen die Bilder von der Rückseite der Schutzhülle eindeutig, dass die Kombination aus Kamera-Blitz und Sensor, die beim Galaxy S5 noch unterhalb der Kamera lag, nun auf die rechte Seite des Kameramoduls gewandert ist.

Inwiefern die Fotos des chinesischen Schutzhüllen-Anbieters wirklich das Design des Samsung Galaxy S6 zeigen, ist natürlich nicht klar. Zwar gab es in der Vergangenheit und rund um andere Smartphones schon häufig ähnliche "versehentliche" Leaks durch Zubehör-Anbieter, allerdings könnte der sichtbare Teil des Galaxy S6 auch vom Vorgänger-Gerät stammen und per Fotomontage ins Bild geschnitten worden sein. Dies würde jedoch vermutlich nichts daran ändern, dass Samsung den Blitz und den Herzschlag-Sensor offenbar neben die Hauptkamera verfrachtet. Ganz sicher werden wir über das Äußere des Galaxy S6 womöglich erst am 2. März Bescheid wissen: Dann nämlich soll Samsung sein neues Premium-Smartphone offiziell beim MWC 2015 in Barcelona vorstellen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
iMes­sage für Android? Mit Chat revo­lu­tio­niert Google die SMS
Marco Engelien6
Naja !7Die Nachrichten-App in Android erhält mit Chat ein großes Upgrade
Egal ob Hangouts oder Allo. Kein Android-Messenger von Google konnte sich in den letzten Jahren durchsetzen. Der SMS-Ersatz Chat soll das ändern.