So soll das Xiaomi Redmi Note 5 ausgestattet sein

Das Redmi 5 hat Xiaomi Ende 2017 veröffentlicht
Das Redmi 5 hat Xiaomi Ende 2017 veröffentlicht(© 2017 Xiaomi)

Im Dezember 2017 hat Xiaomi das Redmi 5 und das Redmi 5 Plus veröffentlicht. Den beiden Smartphones soll bald das Xiaomi Redmi Note 5 folgen. Laut einem Bericht von GSMArena könnte es früher dazu kommen als erwartet – und auch über die Specs will die Webseite Bescheid wissen.

Demnach soll das Xiaomi Redmi Note 5 über ein 5,99 Zoll großes 18:9-Display verfügen. Als Antrieb dient offenbar ein Snapdragon 636 von Qualcomm, den 4 GB RAM unterstützen. Die Kapazität des internen Speichers liegt angeblich bei 64 GB. Auf der Rückseite nimmt wohl eine Dualkamera Platz, deren Sensoren mit 16 MP beziehungsweise 5 MP auflösen. Dies widerspricht allerdings einem früheren Bericht, in dem von zweimal 12 MP die Rede war.

Enthüllung auf dem MWC 2018 denkbar

Die Frontkamera soll Selfies mit einer Auflösung von 8 MP ermöglichen. Auch zum Akku gibt es anscheinend Informationen: Er soll eine Kapazität von 4100 mAh aufweisen und schnelles Aufladen mit 18 Watt unterstützen. Darüber hinaus sei noch eine günstigere Variante des Xiaomi Redmi Note 5 in Arbeit. Diese erhalte den etwas niedriger getakteten Snapdragon 630 und eine geringere Speicherausstattung (3 GB RAM, 32 GB intern).

Das schwächer ausgestattete Xiaomi Redmi Note 5 soll umgerechnet etwa 190 Euro kosten, das Top-Modell mit 230 Euro etwas mehr. Beide Mittelklasse-Geräte sollen bereits Ende Februar erscheinen, sodass eine Vorstellung auf dem Mobile Word Congress 2018 im Bereich des Möglichen ist. Auf der Veranstaltung in Barcelona wird der Hersteller aller Voraussicht nach auch das Xiaomi Mi7 enthüllen.

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi Note 5 und Note 5 Pro sind offi­zi­ell
Francis Lido2
Unfassbar !5Xiaomi hat den Nachfolger zum Redmi Note 4 (Bild) enthüllt
Xiaomi hat das Redmi Note 5 und das Note 5 Pro vorgestellt. Die technische Ausstattung kann sich sehen lassen – das Betriebssystem enttäuscht jedoch.
So soll das Xiaomi Redmi Note 5 ausse­hen
Guido Karsten2
Nach dem Einsteigermodell Redmi 5 soll Xiaomi ein Mittelklassegerät namens Redmi Note 5 für 2018 planen
Ein neues Smartphone und ein neuer Chipsatz. Das Xiaomi Redmi Note 5 soll das erste Gerät mit Qualcomms neuem Mittelklasse-Chip Snapdragon 632 werden.
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.