So stellt sich Lenovo faltbare Smartphones und Tablets vor

Her damit !26
Auf der Tech World 2016 demonstrierte Lenovo ein faltbares Smartphone
Auf der Tech World 2016 demonstrierte Lenovo ein faltbares Smartphone(© YouTube/Chris Burns)

Die Zukunft ist flexibel: Lenovo hat auf der Tech World 2016 nicht nur neue Smartphones wie das PHAB2 Pro oder das Moto Z im Gepäck, sondern auch Prototypen von Smartphones und Tablets, die gebogen werden können. So erhalten wir einen ersten Eindruck davon, wie mobile Geräte künftig aussehen könnten.

Bei dem einen Gerät von Lenovo handelt es sich um ein Smartphone, das wie ein Armband um das Handgelenk gelegt werden kann, berichtet AndroidAuthority. In entrolltem Zustand erinnert das Design entfernt an das einer Fernbedienung – steht also in keinem Vergleich zu aktuellen Top-Modellen wie dem Moto Z, das in der Tiefe gerade einmal 5,19 mm misst. Die Darstellung auf dem Display wird offenbar angepasst, wenn das Smartphone aufgerollt wird – auf diese Weise sei eine nutzerfreundliche Bedienung möglich, ohne den Arm verdrehen zu müssen.

Ein dehnbares Display-Material

Das Problem bei der Entwicklung eines faltbaren Smartphones sei es Lenovo zufolge vor allem, ein Material für den Bildschirm zu finden, das gedehnt werden könne. Dies ist erforderlich, um das Aufrollen des Gerätes am Handgelenk zu gewährleisten. Offenbar besitzt das auf der Tech World demonstrierte Gerät eine Art Plastikabdeckung, die diese Eigenschaft mitbringt.

Das vorgeführte Tablet von Lenovo kann in der Mitte zusammengeklappt werden, sodass ein Phablet entsteht, mit dem auch telefoniert werden kann. Offenbar hat das Unternehmen den gleichen Stoff für die Abdeckung des Displays verwendet wie bei dem faltbaren Smartphone. Gerüchten zufolge arbeitet auch Konkurrent Samsung an mindestens einem solchen Gerät, das unter dem Namen Galaxy X Anfang des Jahres 2017 erscheinen könnte. In Zukunft könnte es also eine ganze Reihe solcher Geräte von verschiedenen Herstellern geben.


Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Peinlich !5Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.