So will Samsung Smartphones klüger machen

Samsung-Chef DJ Koh wird im Frühjahr 2019 wohl das nächste Flaggschiff des Unternehmens vorstellen
Samsung-Chef DJ Koh wird im Frühjahr 2019 wohl das nächste Flaggschiff des Unternehmens vorstellen(© 2018 Samsung)

Kommende Smartphones von Samsung dürften Aufgaben für die künstliche Intelligenz (KI) schnell bewältigen. Das Unternehmen hat nun seinen Top-Chipsatz für 2019 vorgestellt, der einen ähnlichen Fokus wie der Chip von Huawei setzt. Aber auch bei der generellen Leistung soll es einen größeren Sprung im Vergleich zum Vorgänger geben.

Der Exynos 9820 ist offiziell, wie The Verge berichtet. Dabei handelt es sich um den neuen Top-Chipsatz von Samsung, der voraussichtlich im Galaxy S10 zum Einsatz kommen wird. Im Vergleich zum Chip, der im Galaxy S9 verbaut ist, soll das neue SoC (System on a Chip) Aufgaben für die künstliche Intelligenz bis zu siebenmal schneller bewältigen. Dazu gehört etwa die automatische Erkennung von Personen auf Fotos oder die Verarbeitung von Sprachbefehlen. Möglich macht das eine eigene NPU (Neural Processing Unit) für KI.

Bis zu 20 Prozent flotter

Wird nur ein Kern des Octa-Core-Chipsatzes angesprochen, soll dieser im Exynos 9820 bis zu 20 Prozent schneller als im Vorgänger-Chip arbeiten. Werden mehrere Kerne angesprochen, soll die Geschwindigkeit um knapp 15 Prozent steigen. Zudem hat sich die Energieeffizienz des Chips offenbar um 40 Prozent verbessert. Das dürfte für eine längere Akkulaufzeit bei Smartphones sorgen, die auf den neuen Exynos setzen.

Noch gegen Ende 2018 soll die Massenproduktion des Exynos 9820 beginnen. Womöglich gerade rechtzeitig: Gerüchten zufolge wird Samsung das Galaxy S10 im Februar 2019 enthüllen. Hierzulande dürfte das Top-Smartphone mit dem Exynos-Chip ausgestattet werden. In Regionen wie den USA voraussichtlich mit dem Nachfolger des Snapdragon-845-SoC.

Bislang hat Qualcomm seinen nächsten High-End-Snapdragon-Prozessor übrigens noch nicht enthüllt. Nachdem Huawei und Samsung nun schon bei ihren Top-Chips der nächsten Generation stark auf KI setzen, könnte der Snapdragon-Hersteller einen ähnlichen Weg einschlagen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 11: Sorgt diese Design-Ände­rung für noch mehr Bild­flä­che?
Francis Lido
Das Galaxy Note 11 erhält wohl ein deutlich kleineres Punch Hole als der Vorgänger (Bild)
Bei Galaxy Note 11 und Co. könnte die Frontkamera enorm platzsparend untergebracht sein. Das ließe mehr Platz für die eigentliche Bildfläche.
Galaxy Fit Update spen­diert dem Fitness­tra­cker span­nende neue Featu­res
Martin Haase
Ein Galaxy Fit Update spendiert dem Fitnesstracker neue Funktionen.
Habt ihr beim Galaxy Fit noch was vermisst? Samsung spendiert dem Galaxy Fit per Update neue Funktionen. Ist euer Wunsch dabei?
Galaxy S11-Leak verrät neue Details: Weiter Rich­tung Tablet-Format?
Martin Haase
Her damit !7Das Galaxy S11 könnte ziemlich anwachsen.
Im Februar kommt höchstwahrscheinlich Samsungs neues Flaggschiff – das Galaxy S11. Und das könnte riesig werden.