Sony erleichtert Euch den Betriebssystem-Wechsel

Supergeil !10
Auch das Xperia T3 lässt sich jetzt leicht mit einer Custom-ROM ausstatten
Auch das Xperia T3 lässt sich jetzt leicht mit einer Custom-ROM ausstatten (© 2014 Sony)

Freie Custom-ROM-Auswahl für Euer Sony-Smartphone: Wie dem Entwickler-Blog FXP zu entnehmen ist, stellt das Unternehmen ab sofort neue Bootloader zum Download bereit, mit denen Ihr direkt in ein Recovery-System booten könnt.

Wer bislang eine Custom-ROM auf seinem Sony-Gerät installieren wollte, der musste auf einen abgeänderten Bootloader inklusive modifizierter Recovery zurückgreifen. Doch dieser Umweg ist nun nicht mehr notwendig, denn Sony gestattet für einige Modelle der Xperia-Reihe ab sofort den direkten Zugriff auf das Recovery-System. Dabei handelt es sich bislang um die Low-End-Modelle Xperia E3, Xperia M2, Xperia T2 Ultra und Xperia T3.

Bootloader kommt per Flash-Tool auf Euer Sony-Smartphone

Mit den frisch veröffentlichten Bootloadern lassen sich verschiedene Custom-ROMs direkt auf den Geräten installieren und starten. Dabei könnt Ihr auswählen, ob Ihr den Bootloader über das inoffizielle Flash-Tool Androxyde oder Sonys hauseigenes Werkzeug aufspielt. Das gewünschte Recovery-System lässt sich nach erfolgreicher Installation ganz einfach über Fastboot auf das Smartphone übertragen.

Anschließend lässt sich das Gerät per Tastenkombination in das jeweilige System booten. Dafür müsst Ihr die Einschalttaste sowie den Lautstärke-Button gleichzeitig drücken. Auf dem FXP Blog gibt es eine kurze Anleitung zu lesen. Ob Sony den Bootloader demnächst auch noch für andere Modelle veröffentlichen will, darüber gibt es bisher noch keine Informationen.


Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.