Sony PlayStation 4 in Deutschland nun 50 Euro günstiger

Supergeil !5
Die PlayStation 4 mit 500-GB-Festplatte kostet jetzt 50 Euro weniger
Die PlayStation 4 mit 500-GB-Festplatte kostet jetzt 50 Euro weniger

Günstiger gamen: Sony hat bekannt gegeben, dass die PlayStation 4 ab sofort für 50 Euro weniger zu haben ist. Das gilt allerdings nur für die 500-GB-Variante, die bislang 399,95 Euro kostete. Der aktuelle Preis liegt also bei 349,95 Euro, wie Sony auf dem offiziellen PlayStation-Blog bekannt gibt.

Die Preissenkung der PlayStation 4 hat nun endlich auch Deutschland erreicht. Videospiele-Fans in den USA oder Japan freuen sich schon seit einiger Zeit über einen niedrigeren Preis für die Spielekonsole. Bislang kursierten daher nur Gerüchte über eine Preissenkung hierzulande.

Sony kommt Halo-5-Release zuvor

Parallel dazu stellt Sony auch einige neue Bundles der PlayStation 4 als Ultimate Player Edition in Aussicht. Darin enthalten ist die Konsole als 1-TB-Fassung sowie aktuelle Spiele, wie PCGH berichtet. Welche Titel genau beiliegen, bleibt allerdings offen. Auf dem eigenen Blog verweist Sony hingegen auf Weihnachts-Bundles bestehend etwa aus Konsole und der Uncharted-Collection im Nathan Drake Collection-Paket.

Wer es lieber etwas exklusiver mag, greift auch weiterhin zu den limitierten PlayStation 4-Auflagen im Design von Blockbuster-Games, etwa eine rubinrote Hardware mit Metal Gear Solid V-Optik. Diese sind allerdings nicht von der Preissenkung betroffen. Die Vergünstigung kommt womöglich auch nicht zufällig: Eigenen Aussagen zufolge will Sony die Konsole dadurch attraktiver für das Weihnachtsgeschäft machen. Vielleicht will Sony aber auch Konkurrent Microsoft ausstechen – erscheint doch schon nächste Woche am 27. Oktober Halo 5:Guardians für die Xbox One. Das limitierte Bundle von Microsoft mit Konsole plus Spiel schlägt allerdings mit 499,99 Euro zu Buche.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Modelle des iPad Pro sollen erst im Mai oder Juni erschei­nen
Guido Karsten
Das iPad Pro 9.7 soll nach einem Jahr einen Nachfolger erhalten
Apple will im März angeblich mindestens drei neue iPad Pro-Modelle vorstellen. Wie es nun heißt, soll der Release aber erst Monate später erfolgen.
Eigene VR-Brille ange­kün­digt: Qual­comm will Virtual Reality voran­trei­ben
Flagge mit Qualcomm-Logo
Bisher war Qualcomm nur mittelbar an der Entwicklung von Virtual Reality beteiligt. Das wollen sie mit ihrer eigenen VR-Brille nun ändern.
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.