Sony soll an Premium-Smartphone mit Riesen-Display arbeiten

Das Xperia XA1 Ultra hat ein 6-Zoll-Display und dürfte ähnlich groß wie das noch unbekannte Sony-Gerät sein
Das Xperia XA1 Ultra hat ein 6-Zoll-Display und dürfte ähnlich groß wie das noch unbekannte Sony-Gerät sein(© 2017 CURVED)

Sony arbeitet offenbar an einem neuen Top-Smartphone, das über ein großes Display und einen schnellen Chipsatz verfügt. In einem Datenbank-Eintrag sind die Specs des noch unbekannten Gerätes aufgetaucht. Womöglich handelt es sich um einen Ableger des Xperia XZ1.

In der Datenbank von GFXBench ist ein unbekanntes Smartphone mit der Bezeichnung "Sony G8541" zu finden, wie Playfuldroid berichtet. Ausgestattet ist es demnach mit einem flotten Snapdragon 835 und 4 GB RAM; der interne Speicher beträgt 128 GB. Die Display-Größe ist mit 6,2 Zoll angegeben. Bei einer 4K-Auflösung soll die Diagonale des Bildschirmes hingegen 12,3 Zoll betragen – dabei handelt es sich vermutlich um einen Berechnungsfehler der Benchmark-Datenbank.

Kommt das Sony Xperia XZ1 Ultra?

Die Bezeichnung "G8541" erinnert an die mutmaßliche Modellnummer des Sony Xperia XZ1, die "G8341" sein soll. Dieser Ähnlichkeit könnte ein Hinweis darauf sein, dass es sich bei dem unbekannten Smartphone um ein Xperia XZ1 Ultra handelt. Zum Vergleich: Das Xperia XA1 ist als Ultra-Ausführung erschienen, die mit einer Displaydiagonale von 6 Zoll wohl einen ähnlich großen Screen besitzt.

Im Rahmen der anstehenden Messe hält Sony eine Pressekonferenz, auf der voraussichtlich auch das Xperia XZ1 vorgestellt wird. Somit wäre der Zeitpunkt auch passend dafür, einen Ultra-Ableger des Smartphones zu präsentieren. Das Event findet am 31. August 2017 in Berlin statt. Neben dem XZ1 selbst werden auch das Xperia XZ1 Compact und das Xperia X1 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.