Sony stellt auf MWC 2018 angeblich Smartphones mit neuem Design vor

Her damit !11
Das Xperia XZ1 setzt noch auf das "OmniBalance"-Design
Das Xperia XZ1 setzt noch auf das "OmniBalance"-Design(© 2017 CURVED)

Wagt sich Sony aus der Komfort-Zone heraus? Der japanische Hersteller verwendet seit mehreren Jahren ein nahezu identisches Design für seine Smartphones. 2018 könnte sich das ändern. Womöglich ist sogar ein Gerät in Arbeit, dessen Display nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt.

Ein mutmaßlicher Android-Entwickler mit dem Nutzernamen "josephnero" hat im Esato-Forum behauptet, dass Sony die Optik seiner Smartphones ändern wird. Das Unternehmen setzt jetzt schon bereits seit mehreren Jahren auf das sogenannte "OmniBalance"-Design. Auf dem Mobile World Congress 2018 (MWC) soll jedoch ein Gerät mit dem neuen "Mirai"-Design vorgestellt werden. Mirai ist ein japanisches Wort und bedeutet übersetzt "Die Zukunft". Der von "josephnero" gestartete Thread ist bereits über 100 Seiten lang; einige seiner Informationen zu bereits erschienenen Geräten haben sich offenbar bewahrheitet.

Neues Aussehen trotz Sony-Optik

Die Quelle von "josephnero" habe das neue Design noch nicht selbst gesehen. Doch angeblich wird das neue Gerät immer noch als ein Sony-Smartphone erkennbar sein. Womöglich behält der Hersteller also die rechteckige Form der Xperia-Reihe bei. Unterscheiden könnte sich das Gerät dann durch andere Merkmale, etwa einen Bildschirm, der nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt.

Schon Ende Juni 2017 hieß es einem Gerücht zufolge, dass Sony an einem Smartphone mit randlosem Display arbeitet. Ausgestattet ist es angeblich mit einem 6-Zoll-Screen, der ein Seitenverhältnis von 18:9 besitzt. Erwartet wurde die Vorstellung des Modells zur diesjährigen IFA in Berlin. Allerdings hat der Hersteller ein solches Gerät auf der Messe nicht vorgestellt. Der nächste MWC findet vom 26. Februar bis zum 1. März 2018 statt – vielleicht erfahren wir dann, ob Sony das Design seiner Xperia-Reihe ändert.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.