Sony Xperia M2: Foto-Spezialist für etwa 220 Euro

Schnappschüsse beim Skateboarden? Das Sony Xperia M2 wirbt mit seiner guten Kamera
Schnappschüsse beim Skateboarden? Das Sony Xperia M2 wirbt mit seiner guten Kamera(© 2014 Sony)

Das Xperia M2 kommt mit der besten Kamera in seiner Klasse auf den Markt - so wirbt jedenfalls Elektronikkonzern Sony auf dem MWC 2014. Das Smartphone wird in der mittleren Preisklasse positioniert und soll im zweiten Quartal 2014 erscheinen. Der Preis dürfte bei weniger als 220 Euro liegen.

Zu den besonderen Merkmalen des Sony Xperia M2 zählt seine 8-MP-Kamera, die laut Hersteller die beste Auflösung in diesem Preissegment bietet. Dafür greift Sony auf die Technik seiner Cyber-Shot-Kompaktkameras zurück, integriert einen Exmos RS-Sensor und verspricht einen hohen Dynamikumfang. Angaben zur Sensorgröße machte der Hersteller allerdings nicht. Foto-Software wie eine automatische Szenen- und Lächelerkennung, ein Bildstabilisator und ein Rote-Augen-Reduzierer sollen die Positionierung als Foto-Handy unterstreichen.

Xperia M2: Zum Marktstart mit Android 4.4 KitKat

Der Quad-Core-Prozessor des Sony Xperia M2, ein Snapdragon 400, ist mit 1,2 GHz getaktet. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der interne Speicher 8 GB und kann per MicroSD-Karte erweitert werden. Bei der Konnektivität des Mittelklasse-Geräts setzt Sony auf NFC und Bluetooth 4.0. Zudem unterstützt das 4,8-Zoll-Smartphone LTE mit 150 MBit/s.

Im internationalen Datenblatt ist noch Android-Version 4.3 Jelly Bean angegeben. Zum Marktstart im zweiten Quartal 2014 wird das Xperia M2 allerdings mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert, berichtet Golem. Während das Techportal von einem Preis von 280 Euro ausgeht, ordnet Sony selbst sein Mittelklasse-Smartphone in der Preisklasse bis 220 Euro ein. Damit träte es als Konkurrent zum Samsung Galaxy Ace 3 oder dem LG Optimus F5 an.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
5
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.