Sony Xperia M2: Foto-Spezialist für etwa 220 Euro

Schnappschüsse beim Skateboarden? Das Sony Xperia M2 wirbt mit seiner guten Kamera
Schnappschüsse beim Skateboarden? Das Sony Xperia M2 wirbt mit seiner guten Kamera(© 2014 Sony)

Das Xperia M2 kommt mit der besten Kamera in seiner Klasse auf den Markt - so wirbt jedenfalls Elektronikkonzern Sony auf dem MWC 2014. Das Smartphone wird in der mittleren Preisklasse positioniert und soll im zweiten Quartal 2014 erscheinen. Der Preis dürfte bei weniger als 220 Euro liegen.

Zu den besonderen Merkmalen des Sony Xperia M2 zählt seine 8-MP-Kamera, die laut Hersteller die beste Auflösung in diesem Preissegment bietet. Dafür greift Sony auf die Technik seiner Cyber-Shot-Kompaktkameras zurück, integriert einen Exmos RS-Sensor und verspricht einen hohen Dynamikumfang. Angaben zur Sensorgröße machte der Hersteller allerdings nicht. Foto-Software wie eine automatische Szenen- und Lächelerkennung, ein Bildstabilisator und ein Rote-Augen-Reduzierer sollen die Positionierung als Foto-Handy unterstreichen.

Xperia M2: Zum Marktstart mit Android 4.4 KitKat

Der Quad-Core-Prozessor des Sony Xperia M2, ein Snapdragon 400, ist mit 1,2 GHz getaktet. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der interne Speicher 8 GB und kann per MicroSD-Karte erweitert werden. Bei der Konnektivität des Mittelklasse-Geräts setzt Sony auf NFC und Bluetooth 4.0. Zudem unterstützt das 4,8-Zoll-Smartphone LTE mit 150 MBit/s.

Im internationalen Datenblatt ist noch Android-Version 4.3 Jelly Bean angegeben. Zum Marktstart im zweiten Quartal 2014 wird das Xperia M2 allerdings mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert, berichtet Golem. Während das Techportal von einem Preis von 280 Euro ausgeht, ordnet Sony selbst sein Mittelklasse-Smartphone in der Preisklasse bis 220 Euro ein. Damit träte es als Konkurrent zum Samsung Galaxy Ace 3 oder dem LG Optimus F5 an.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth
Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.