Sony Xperia X Performance: Preis für Europa ist nun bekannt

Her damit !36
Das Sony Xperia X Performance ist das Vorzeigemodell der neuen Reihe
Das Sony Xperia X Performance ist das Vorzeigemodell der neuen Reihe(© 2016 YouTube/Sony Xperia)

Erbe der Xperia Z-Reihe zum Premium-Preis: Sony hat verraten, wie viel das Xperia X Performance zum Start der Vorbestellung in Europa kosten soll. Der Preis ist mit knapp 700 Euro eines Vorzeigemodells würdig.

Sony zufolge kostet das Xperia X Performance zum Marktstart in Frankreich und den Niederlanden 699 Euro, berichtet XperiaBlog. In Spanien und Italien betrage der Preis sogar 729 Euro. Ein Verkaufsstart des Smartphones in Großbritannien und Deutschland sei allerdings weiterhin nicht geplant. Stattdessen könnte Sony aber Gerüchten zufolge hierzulande als neues Vorzeigemodell das Xperia X Premium herausbringen, das über einen 5,5-Zoll-Bildschirm und HDR-Wiedergabe verfügen soll.

Xperia X und Xperia XA: Gewinnaktion gestartet

Auch die anderen beiden Modelle der Xperia X-Reihe können nun vorbestellt werden: Für das Xperia X verlangt Sony zum Release in Deutschland 599 Euro, das Xperia XA kostet 299 Euro. Zum Start der Vorbestellung hat Sony eine Gewinnaktion gestartet: So soll pro Woche und pro Gerät ein Vorbesteller das Smartphone umsonst erhalten. Um Betrug zu vermeiden, wird der Kaufbetrag allerdings zuerst abgebucht, um dann hinterher erstattet zu werden.

Der offizielle Release des Xperia X soll in Deutschland Ende Mai 2016 erfolgen, das Einsteiger-Smartphone Xperia XA ist erst ab Ende Juni verfügbar. Der Release des Xperia X Performance findet kurze Zeit später Anfang Juli statt. Vor allem die 23-MP-Kamera des Xperia X soll in ersten Tests überzeugt haben; zudem ist das Gerät offenbar inoffiziell wasserdicht. Einen ersten Eindruck von den drei neuen Sony-Smartphones vermittelt Euch unser Hands-on vom MWC 2016.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten
Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !25Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.