Sony Xperia Z5 Premium: Benutzeroberfläche wird nur mit 1080p angezeigt

Her damit !93
Nur bei Fotos und Videos löst das Display des Xperia Z5 Premium in 4K auf
Nur bei Fotos und Videos löst das Display des Xperia Z5 Premium in 4K auf(© 2015 CURVED)

Hohe Auflösung nur bei der Wiedergabe von Videos und Fotos? Das Sony Xperia Z5 Premium wird vom Hersteller vor allem wegen seines scharfen Displays angepriesen – das allerdings Berichten zufolge nicht der Benutzeroberfläche zugutekommt.

So sollen sich Nutzer bereits in mehreren Foren darüber beschwert haben, dass der Bildschirm des Xperia Z5 Premium bei der Nutzung des UI nur in 1080p auflöst, berichtet PhoneArena. Demnach kommt die hohe Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln des 5,5-Zoll-Displays mit der sagenhaften Pixeldichte von 806 ppi nur bei der vorinstallierten Foto- und Video-App zum Tragen.

Entlastung von Akku und Prozessor

Dies betrifft offenbar selbst Screenshots – auch die von PhoneArena auf der IFA angefertigten Schnappschüsse des Bildschirms vom Xperia Z5 Premium sollen nur in Full HD auflösen. Bereits vor dem Release des Top-Smartphones gab es Gerüchte, die genau diese Beschränkung der 4K-Auflösung prophezeit hatten. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, wie stark die Einschränkung beim UI tatsächlich ausfallen würde.

Allerdings ergibt dies aus der Sicht vieler Nutzer auch Sinn: So würde eine 4K-Auflösung für die Benutzeroberfläche den Akku des Gerätes stark belasten – ganz abgesehen vom Prozessor Snapdragon 810, der nicht wie im Xperia Z3 Plus heiß laufen soll. Somit bleibt das erste 4K-Display der Welt in einem Smartphone auf die Anwendungsfälle beschränkt, bei denen es am wichtigsten ist: Fotos und Videos.

Weitere Artikel zum Thema
7 Fitness-Apps, die jeder Sport­fan sofort instal­lie­ren sollte
Tina Klostermeier
Fit per App: Mit unseren Tipps ist das kein Problem.
Mehr braucht es nicht: Wir zeigen Euch die besten Fitness-Apps für jedes Training – ob Tabata, HIIT, Bodyweight zuhause oder im Fitnessstudio.
Apple will iPho­nes aus recy­cel­ten Mate­ria­lien herstel­len
Christoph Lübben
Womöglich besteht ein künftiger Nachfolger vom iPhone X zu 100 Prozent aus Recycling-Material
Mehr Recycling bei Apple? Offenbar plant der Hersteller, iPhone- und MacBook-Modelle künftig aus 100 Prozent recycelten Materialien zu bauen.
Die besten Tipps für das iPhone X [mit Video]
Jan Johannsen
Face ID, kein Homebutton mehr und ein OLED-Display: Das iPhone X ist anders als die bisherigen iPhones.
Das iPhone X ist anders als alle iPhones der letzten Jahre. Wie Ihr die neuen Funktionen wie Face ID am besten nutzt, verraten unsere Tipps.