Sony Xperia Z6 Lite soll Snapdragon 650 nutzen

Her damit !18
Das Xperia Z6 Lite soll etwas größer ausfallen als das hier abgebildete Xperia Z5 compact
Das Xperia Z6 Lite soll etwas größer ausfallen als das hier abgebildete Xperia Z5 compact(© 2015 CURVED)

Reihenweise Ableger für das Xperia Z6: Sony soll gleich sechs unterschiedliche Ausführungen seines Vorzeigemodells für das Jahr 2016 planen. Das Xperia Z6 Lite könnte der Mittelklasse-Ableger des High-End-Modells werden.

Den Gerüchten zufolge soll das Xperia Z6 Lite den Snapdragon 650 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm als Herzstück verwenden, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die chinesische Webseite Mobile-Dad. Der Prozessor, der zuvor unter dem Namen Snapdragon 618 bekannt war, verfügt über sechs Kerne, von denen zwei mit 1,8 und vier mit 1,2 GHz getaktet sind. Für die Darstellung ist bei dem Chipsatz die Grafikeinheit Adreno 510 zuständig.

Weniger als 400 Dollar zum Release

Das Xperia Z6 Lite soll zudem ein Display erhalten, das in der Diagonale 5 Zoll misst – Informationen zur Auflösung des Bildschirms gibt es bislang noch nicht. Die Rückseite des Smartphones soll den Gerüchten zufolge eine Abdeckung aus Metall erhalten. Auch Informationen zum Preis des Mittelklasse-Gerätes sind bereits durchgesickert: Demnach wird das Z6 Lite angeblich zum Preis von 385 Dollar auf den Markt kommen.

Der Release des Xperia Z6 Lite wird voraussichtlich zusammen mit den anderen Versionen des Smartphones stattfinden – möglicherweise schon im Mai 2016. Neben dem Z6 Lite plant Sony angeblich noch folgende Varianten: das Standardmodell mit 5,2 Zoll, ein Z6 Mini mit 4 Zoll, ein Z6 compact mit 4,6 Zoll, ein Z6 Plus mit 5,8 Zoll und ein Z6 Ultra mit 6,4 Zoll. Ob Sony tatsächlich so viele Ausführungen auf den Markt bringen wird, darf bezweifelt werden; erst unlängst gab es bereits die Prophezeiung, dass sich das Unternehmen doch auf nur zwei Modelle beschränken will.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.