Sony Xperia Z6 Lite soll Snapdragon 650 nutzen

Her damit !18
Das Xperia Z6 Lite soll etwas größer ausfallen als das hier abgebildete Xperia Z5 compact
Das Xperia Z6 Lite soll etwas größer ausfallen als das hier abgebildete Xperia Z5 compact(© 2015 CURVED)

Reihenweise Ableger für das Xperia Z6: Sony soll gleich sechs unterschiedliche Ausführungen seines Vorzeigemodells für das Jahr 2016 planen. Das Xperia Z6 Lite könnte der Mittelklasse-Ableger des High-End-Modells werden.

Den Gerüchten zufolge soll das Xperia Z6 Lite den Snapdragon 650 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm als Herzstück verwenden, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die chinesische Webseite Mobile-Dad. Der Prozessor, der zuvor unter dem Namen Snapdragon 618 bekannt war, verfügt über sechs Kerne, von denen zwei mit 1,8 und vier mit 1,2 GHz getaktet sind. Für die Darstellung ist bei dem Chipsatz die Grafikeinheit Adreno 510 zuständig.

Weniger als 400 Dollar zum Release

Das Xperia Z6 Lite soll zudem ein Display erhalten, das in der Diagonale 5 Zoll misst – Informationen zur Auflösung des Bildschirms gibt es bislang noch nicht. Die Rückseite des Smartphones soll den Gerüchten zufolge eine Abdeckung aus Metall erhalten. Auch Informationen zum Preis des Mittelklasse-Gerätes sind bereits durchgesickert: Demnach wird das Z6 Lite angeblich zum Preis von 385 Dollar auf den Markt kommen.

Der Release des Xperia Z6 Lite wird voraussichtlich zusammen mit den anderen Versionen des Smartphones stattfinden – möglicherweise schon im Mai 2016. Neben dem Z6 Lite plant Sony angeblich noch folgende Varianten: das Standardmodell mit 5,2 Zoll, ein Z6 Mini mit 4 Zoll, ein Z6 compact mit 4,6 Zoll, ein Z6 Plus mit 5,8 Zoll und ein Z6 Ultra mit 6,4 Zoll. Ob Sony tatsächlich so viele Ausführungen auf den Markt bringen wird, darf bezweifelt werden; erst unlängst gab es bereits die Prophezeiung, dass sich das Unternehmen doch auf nur zwei Modelle beschränken will.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth5
Her damit !5So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.