Spezifikationen des Galaxy A7 (2018) offenbar bereits fix und geleakt

Die Galaxy-A-Reihe (hier von 2017) ist Samsungs Premium-Mittelklasse
Die Galaxy-A-Reihe (hier von 2017) ist Samsungs Premium-Mittelklasse(© 2017 Samsung)

So soll das Galaxy A7 (2018) ausgestattet sein: Samsung wird seine A-Reihe vermutlich auch im kommenden Jahr um neue Smartphones bereichern. Nun gibt es Hinweise darauf, dass sich die Entwicklung von einem Gerät bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befinden könnte.

Ein Smartphone mit der Modellnummer "SM-A730x" ist in der Datenbank von GFXBench aufgetaucht. Dabei soll es sich laut PhoneArena um das Galaxy A7 (2018) handeln – der Vorgänger Galaxy A7 (2017) trägt die Modellnummer "SMA720x". Das Gerät soll einen Chipsatz mit acht Kernen besitzen, die jeweils mit 2,1 GHz getaktet sind. Zum Vergleich: Das Herzstück des Vorgängers, der Exynos 7880, verfügt über acht Kerne mit der Taktung von 1,9 GHz. Der Arbeitsspeicher ist in der Version von 2018 offenbar von 3 auf 4 GB gewachsen, der interne Speicherplatz mit 32 GB gleich groß geblieben.

Infinity Display für die A-Reihe?

Das Galaxy A7 (2018) soll dem Eintrag bei GFXBench zufolge einen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung besitzen; zur Größe gibt es keine Angaben. Somit kann zumindest gemutmaßt werden, ob Samsung vielleicht seine Premium-Mittelklasse wie die S- und die Note-Familie künftig mit einem Infinity Display ausstattet. Mit dem digitalen Assistenten Bixby gibt es bereits ein Feature des Galaxy S8, das auch auf anderen Samsung-Smartphones laufen soll.

Die Kameras des Galaxy A7 (2018) sollen sowohl vorne als auch hinten mit 16 MP auflösen. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone Android 7.1.1 Nougat vorinstalliert. Bis zum Release des Gerätes im kommenden Jahr könnte das OS aber noch durch Android O abgelöst werden. Das Galaxy A7 (2017) ist in Deutschland nicht erschienen – möglicherweise bringt Samsung aber den Nachfolger auch hierzulande heraus.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 3310 mit 3G ist ab sofort erhält­lich
Francis Lido
Das Nokia 3310 ist ab sofort auch mit 3G erhältlich
HMD reicht eine 3G-Variante des neuaufgelegten Klassikers Nokia 3310 nach. Diese ist ab sofort bei diversen Händlern bestellbar.
Galaxy S9: Samsung könnte den Finger­ab­druck­sen­sor ins Display inte­grie­ren
Guido Karsten
In der Zeichnung umgibt das Display des Galaxy S9 die Fläche des Fingerabdrucksensors
Beim Galaxy S9 ragt der Fingerabdrucksensor womöglich als Insel in das Display hinein. Dies lässt ein Patentantrag vermuten.
Samsung Galaxy Tab Active 2: So sieht ein Tablet für Bauar­bei­ter aus
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie
Samsung hat das Galaxy Tab Active 2 offiziell vorgestellt. Das Tablet sei sowohl von der Hard- als auch von der Software her für Arbeiter optimiert.