Spotify mit über 140 Millionen Nutzern: 50 Millionen zahlen monatlich

140 Millionen Menschen streamen mit Spotify monatlich
140 Millionen Menschen streamen mit Spotify monatlich(© 2017 CURVED)

1 zu 140 Millionen: So hoch ist die Wahrscheinlichkeit, im Lotto zu gewinnen – und 140 Millionen aktive Hörer verzeichnet Spotify nun pro Monat, wie das Unternehmen in einem Blogpost bekannt gibt. Das Gros der Nutzer streamt allerdings gratis.

So ließ Spotify bereits Anfang März wissen, dass rund 50 Millionen Menschen zahlende Abonnenten sind. Bleibt also ein Rest von 90 Millionen Nutzern, die lieber die werbefinanzierte Variante verwenden. Kein Wunder, dass Spotify diese Gelegenheit nutzt, um potenzielle Werbepartner auf sich aufmerksam zu machen. Die Analyse der individuellen Hörgewohnheiten sei nämlich inzwischen so ausgeklügelt, dass Werbung umso zielgerichteter ausgespielt werden könne.

Du bist, was du hörst

"Wir haben herausgefunden, dass Musik die Stimmungen und Aktivitäten der Menschen in Echtzeit widerspiegelt". So lässt sich etwa herauslesen, ob ein Hörer gerade joggt oder kocht. Für die Analyse der Streaming-Gewohnheiten hat Spotify sogar eine eigene Forschungsgruppe eingerichtet – "Menschen durch Musik verstehen". Das Ziel: Die Identität von Nutzern anhand der Streaming-History bestimmen. Davon profitieren die Nutzer mit für Ihren Geschmack relevanteren Vorschlägen, aber vor allem auch potenzielle Werbepartner.

Spotify teilt Hörer in unterschiedliche Gruppen ein. Da sind etwa die "Partygänger". Unter angehörigen dieser Kategorie ist beispielsweise die Wahrscheinlichkeit hoch, dass viele "Zurücklehner" unter ihnen sind. Das sind solche Hörer, die Sachen in Online-Shops kaufen. Die Rechnung scheint für Spotify bislang aufzugehen. Laut Blogeintrag sind die Werbeeinnahmen von 2015 auf 2016 um rund 50 Prozent gestiegen. Ob die kürzlich eingeführten Änderungen für Gratishörer daran etwas ändern, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.