SpotMini: Roboterhund von Boston Dynamics kann Geschirr abräumen

Roboterhund kann als Haushaltshilfe eingesetzt werden: Boston Dynamics hat mit dem SpotMini einen neuen Roboter vorgestellt. In einem YouTube-Video demonstriert die Google-Tochter, wozu das Gerät in der Lage ist.

In dem knapp 2,5 Minuten langen Video ist zu sehen, wie SpotMini sich in einer Wohnung fortbewegt. Die Sensoren helfen dem Gerät bei der Navigation und ermöglichen es beispielsweise, dass der Roboter sich scheinbar ohne Probleme unter einem Tisch ducken kann. Außerdem wird gezeigt, wie SpotMini ein Glas aus der Spüle hebt und in die Spülmaschine einräumt; auch das Entsorgen von Abfall scheint kein Problem zu sein. Sollte das Gerät einmal ausrutschen, kann es sich mithilfe seines multifunktionalen Greifarms wieder aufrichten.

Leise und ohne Hydraulik

Beim SpotMini handelt es sich laut Boston Dynamics um eine kleinere Ausgabe des Spot robot: Lediglich 29 Kilogramm bringe der vierbeinige Roboter auf die Waage. Das Gerät sei rein elektrisch und komme ohne Hydraulik aus – anders als die Militärroboter des Unternehmens. Mit einer Akkuladung könne der Roboter bis zu 90 Minuten unterwegs sein, abhängig davon, für welche Aufgaben er eingesetzt wird.

Laut des Herstellers sei SpotMini einer der leisesten Roboter, die Boston Dynamics je gebaut habe. Ein nicht unwesentlicher Faktor, wenn das Gerät tatsächlich im Haushalt eingesetzt werden soll. Im Dezember 2015 hatte das Unternehmen gruselige Weihnachtsgrüße versendet, in dem es ein Video mit seinen Militärrobotern veröffentlichte, die darin als Rentiere verkleidet sind – und keinesfalls leise einen Schlitten ziehen.


Weitere Artikel zum Thema
Google verrät: Alle neuen Chro­me­books unter­stüt­zen den Play Store
Marco Engelien
Der Play Store auf Chromebooks bietet einen echten Mehrwert.
Alle Chromebooks, die im Jahr 2017 auf den Markt kommen, erhalten Zugriff auf den Play Store. Das verspricht Google auf einer Support-Seite.
Codename "Half­beak": Fotos von HTCs Smart­watch aufge­taucht
Guido Karsten
Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert
Seit 2014 gibt es Gerüchte über ein HTC Wearable. Neue geleakte Fotos lassen hoffen, dass "Halfbeak" immer noch erscheinen könnte.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !11So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.