"Star Trek: Discovery": Das erwartet euch in der zweiten Staffel

Die zweite Staffel von "Star Trek: Discovery" kommt vielleicht erst 2019
Die zweite Staffel von "Star Trek: Discovery" kommt vielleicht erst 2019(© 2018 CBS)

Der US-Sender CBS feierte mit "Star Trek: Discovery" einen Serien-Hit und konnte es gar nicht erwarten, eine zweite Staffel zu ordern. Die Showrunner Gretchen J. Berg und Aaron Harberts feuerten auf der WonderCon 2018 die Gerüchteküche an und verrieten Details zur Fortsetzung, die hierzulande auf Netflix läuft.

Das Staffelfinale von "Star Trek: Discovery" sorgte mit einem Plot-Twist für reichlich Furore und in Anaheim, Kalifornien machte CBS noch mehr Wirbel: Der Sender zeigte eine Bonus-Szene, die darauf hindeutet, dass die Sektion 31 zukünftig eine größere Rolle spielen wird. "Leland"-Darsteller Alan Van Sprang kommentierte den Clip geheimnisvoll, er dürfe nicht über die Sektion sprechen. Laut Screenrant sei es auch möglich, dass wir bald auf einen jungen Spock treffen.

13 neue Folgen + X?

Bis das Rätsel aufgelöst wird, werden wir uns allerdings noch etwas gedulden müssen. Die Dreharbeiten beginnen erst im April 2018, verrieten Berg und Harberts. Die zweite Staffel wird zudem 13 Episoden umfassen. Die Pläne gab es allerdings bereits zur ersten Staffel, letztendlich erweiterten die Verantwortlichen die Serie auf 15 Folgen. Womöglich wird die Fortsetzung also auch ein paar Extra-Episoden erhalten.

Wann die neue Staffel bei CBS und Netflix auftaucht, steht dagegen noch nicht fest. Wahrscheinlich müssen wir bis Frühjahr 2019 warten. Die Serie spielt zehn Jahre vor den Geschichten der Original-Enterprise und gilt als düsterste und brutalste der "Star Trek"-Reihe. Was wir von der ersten Staffel halten, schreibt Markus in seiner Kritik.


Weitere Artikel zum Thema
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.
Nach Erfolg von "Banders­natch": Netflix plant weitere inter­ak­tive Sendun­gen
Christoph Lübben
In der "Black Mirror"-Episode "Bandersnatch" könnt ihr die Handlung beeinflussen
Mehr Interaktivität: Offenbar will Netflix euch künftig noch mehr Sendungen liefern, bei denen ihr die Handlung selbst beeinflussen könnt.
Netflix äußert sich zur Oscar-Kritik
Francis Lido
Netflix: "Roma" spaltet die Filmbranche
"Roma" brachte Netflix drei Oscars aber auch viel Kritik aus der Filmbranche ein. Dazu hat der Streaming-Anbieter nun Stellung bezogen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.