Starke Konkurrenz gräbt HTC One M8 Verkäufe ab

Unfassbar !6
Wirklich goldene Zeiten scheinen HTC derzeit nicht gerade bevorzustehen
Wirklich goldene Zeiten scheinen HTC derzeit nicht gerade bevorzustehen(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Die Konkurrenz macht dem HTC One M8 anscheinend zu schaffen. Die Verkäufe des Flaggschiffs verliefen zunehmend schlechter, was auf eine starke Konkurrenz zurückzuführen sei, erklärt ein Analyst des Finanzunternehmens Canaccord Genuity laut CNET.

Analyst Michael Walkley erklärt, dass die Verkäufe des HTC One M8 zurückgingen. Als Grund sieht er die "starke hochklassige Android-Konkurrenz" der Mitbewerber, vor allem Sony und Samsung, aber auch Apple, die alle vielfältige Alternativen im Angebot haben. Eine Entspannung der Lage ist nicht in Sicht, im Gegenteil: Die zweite Jahreshälfte werde eher schlimmer. Die Konkurrenz bringt ständig neue Modelle auf den Markt, im September steht vermutlich das iPhone 6 an.

Kommt nach der Erholung ein erneuter Absturz?

Die Taiwanesen versuchten indes, das Ruder mit dem Angebot von mehr Service herumzureißen: HTC Advantage nennt das Unternehmen sein Programm. Das verspricht einen kostenlosen Austausch des Displays bei Beschädigungen innerhalb der ersten sechs Monate sowie stets das neueste Android-Update. Für Deutschland gilt dies vorerst jedoch nicht. Trotz der eher düsteren Aussicht sind das One M8 und dessen kleinerer Bruder mini ein Erfolg, verhalfen sie HTC doch zum ersten Mal seit Langem wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Ob das auch weiterhin so bleibt, wird sich zeigen müssen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Peinlich !8Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.