"Stranger Things": Die zweite Staffel der Netflix-Serie ist endlich da

Die Erstausstrahlung der ersten Staffel auf Netflix liegt mittlerweile über ein Jahr zurück. Jetzt hat das lange Warten endlich ein Ende: Ab heute stellt der Streaming-Anbieter die neuen Folgen von "Stranger Things" bereit.

Die erste Staffel umfasst acht Episoden, die Netflix zum Release alle auf einmal online stellte. Auch bei der Fortsetzung der Serie wird dies der Fall sein. Passionierte Binge-Watcher können also alle theoretisch alle neun neuen Folgen auf einmal anschauen. Wie der Streaming-Dienst zuletzt offiziell bekannt gab, kommt das vor allem kurz nach Erstveröffentlichungen gar nicht mal so selten vor.

Neue Probleme in Staffel zwei

Achtung: Wenn Ihr die erste Staffel von "Stranger Things" noch nicht gesehen habt und Euch die Überraschung nicht verderben wollt, solltet Ihr an dieser Stelle aufhören zu lesen.

Die neuen Folgen setzen die Geschichte der Kinder-Clique um Mike, Dustin, Lucas, Elf und Will fort. Letzterer wurde in der ersten Staffel vermisst und anschließend von Freunden, Familie und Polizei gesucht. Am Ende stellte sich heraus, dass er in einer Paralleldimension gefangen war, die die Regierung für ihre Zwecke missbrauchen will.

Der Trailer über dem Artikel bieten einen Vorgeschmack auf das, was Euch in Staffel zwei erwartet: Will ist zurück bei seinen Freunden, wird aber von beängstigenden Visionen heimgesucht.  Außerdem ist dieses Mal wohl Elf verschwunden – möglicherweise befindet auch sie sich auf der "anderen Seite". Aber schaut doch einfach selbst in die neuen Episoden rein, wenn Ihr einen Netflix-Account habt.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Super­man wird zu “The Witcher”
Lars Wertgen
Wann Henry Cavill als "Witcher" zu sehen sein wird, steht noch nicht fest
Die Netflix-Serie über das Computerspiel “The Witcher” hat ein Gesicht: "Superman"-Darsteller Henry Cavill übernimmt die Hauptrolle.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.