Streaming-Dienst: So verfolgt ihr das Apple-Event im Livestream

Tim Cook wird Apples Streaming-Dienst vermutlich persönlich vorstellen
Tim Cook wird Apples Streaming-Dienst vermutlich persönlich vorstellen(© 2017 Apple)

"It's Show Time": Für den 25. März 2019 hat Apple zu einer Veranstaltung eingeladen, auf der das Unternehmen voraussichtlich seinen Streaming-Dienst vorstellen wird. Wir erklären euch, wie ihr das Event im Livestream anschauen könnt.

Apple hat eine spezielle Webseite ins Leben gerufen, auf der ihr im Browser das "It's Show Time"-Event verfolgen könnt. Welches Gerät ihr dazu verwendet, ist egal. Ihr könnt die Keynote ab 18 Uhr also beispielsweise auf dem PC, Notebook, Smartphone oder Tablet ansehen. Auf dem Apple TV bietet das Unternehmen eine eigene Events-App an. Laut 9to5Mac ist in der Anwendung bereits das (noch) leere Steve-Jobs-Theater im Apple Park zu sehen.

Nachrichten-Plattform und AirPower?

Neben dem Video-Streaming-Dienst wird Apple auf der März-Keynote vielleicht auch eine neue Plattform vorstellen, die für Nachrichten gedacht ist. Außerdem gibt es Gerüchte zu einem Streaming-Service für Spiele; und schließlich könnte das Unternehmen auch verkünden, dass die Ladematte AirPower endlich erscheint, deren Start bereits mehrfach verschoben wurde.

Zu dem Streaming-Dienst von Apple gab es in letzter Zeit viele Gerüchte: So sollen bislang insgesamt fünf Eigenproduktionen des Unternehmens fertig sein. Um genügend Inhalte bereitstellen zu können, arbeitet Apple mit verschiedenen Pay-TV-Anbietern zusammen. Netflix ist allerdings als direkte Konkurrenz nicht mit an Bord. Es wird sich zeigen, wie das Angebot zum Release ausfällt und ob das Unternehmen gegen die starken Konkurrenten bestehen kann. Ein wichtiger Hebel in diesem Zusammenhang dürfte der Preis sein.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14.4 ist da: Darum soll­tet ihr das iPhone-Update schnell instal­lie­ren
Julian Schulze
iOS 14.4 schließt kritische Sicherheitslücken und bringt neue Features auf das iPhone
Apple hat iOS 14.4 veröffentlicht. Das iPhone-Update schließt eine kritische Sicherheitslücke und bringt dazu Bugfixes und neue Features mit sich.
Meinung: iPhone 12 mini – 5 Gründe für den Kauf
Christoph Lübben
Her damit8Das iPhone 12 mini bleibt angeblich hinter Apples Erwartungen. Kaufargumente gibt es aber dennoch einige
Ihr findet das iPhone 12 mini interessant, aber habt noch Bedenken? Unser Chefredakteur verrät euch, wieso ihr dem Handy eine Chance geben solltet.
iPhone 12 lebens­ge­fähr­lich: Diese Perso­nen müssen aufpas­sen
Julian Schulze
Der Magnet im iPhone 12 (Bild) stellt eine potenzielle Gefahr für Nutzer mit Herzschrittmacher dar
Mediziner raten zur Vorsicht: Die Magneten im iPhone 12 stellen eine potenzielle Gefahr für bestimmte Personengruppen dar.