Surface Phone soll ein Business-Phablet mit Snapdragon-Prozessor werden

Her damit !71
Ein Konzeptdesigner stellt sich das Surface Phone als modulares Smartphone vor
Ein Konzeptdesigner stellt sich das Surface Phone als modulares Smartphone vor(© 2016 Twitter/Phone Designer)

Neue Gerüchte zum Surface Phone: Bereits seit Langem gibt es Mutmaßungen darüber, wie Microsoft sein neues Smartphone ausstatten wird, das als Teil der erfolgreichen Surface-Reihe veröffentlicht werden soll. Nun heißt es erneut, dass ein Chipsatz von Qualcomm zum Einsatz kommen wird.

Die gute Nachricht zuerst: Trotz des stetigen Niedergangs von Windows Phone als Betriebssystem hält Microsoft nach wie vor an seinen Plänen für das Surface Phone fest, berichtet ZDNet unter Berufung auf der Sache nahestehende Quellen. Das Smartphone soll einen ARM-Prozessor nutzen, der nicht von Intel stammt. Somit liegt der Schluss nahe, dass es sich um eine Snapdragon-CPU vom kalifornischen Hersteller Qualcomm handelt.

Keine Konkurrenz zum iPhone

Wie bereits einmal angekündigt wurde, habe Microsoft mit dem Surface Phone in erster Linie Geschäftskunden im Visier. Das Gerät soll am Markt nicht gegen die starke Konkurrenz der "Otto-Normal-Smartphones" platziert werden, die von Apple und aus dem "Android-Kontingent" stammen. Das Smartphone soll ein großes Display besitzen – und die Continuum-Unterstützung ein Hauptfeature sein, das bereits das Lumia 950 und 950 XL auszeichnet. Damit ist es möglich, die mobile Hardware mithilfe eines großen Bildschirms, einer Tastatur und einer Maus wie einen PC zu benutzen.

Die Aussage zum Prozessor von Qualcomm passt zu vorherigen Gerüchten, denen zufolge das Surface Phone den bislang noch nicht angekündigten Snapdragon 830 als Herzstück nutzt. Das Smartphone soll mutmaßlich im Frühjahr 2017 erscheinen – zusammen mit dem Redstone 2-Update für Windows 10 Mobile.


Weitere Artikel zum Thema
Nach Ärger mit "Batt­le­front 2": EA distan­ziert sich von Loot­bo­xen
Christoph Lübben1
In "Battlefront 2" könnt ihr euch vielleicht bald ohne Lootboxen in die Schlacht stürzen
Mit "Battlefront 2" hat EA schlechte Erfahrungen gemacht, was Lootboxen angeht. Womöglich wirkt sich das nun auf den Titel und kommende Games aus.
Diese Spiele sehen auf der Xbox One X jetzt noch besser aus
Lars Wertgen
Supergeil !5Auf der Xbox One X könnt ihr einige Klassiker mit verbesserter Grafik spielen
Alte Spiele mit verbesserter Grafik: Ihr könnt auf der Xbox One X nun auch Klassiker wie "Red Dead Redemption" zocken.
"GTA V" ist das profi­ta­belste Enter­tain­ment-Produkt aller Zeiten
Francis Lido
"GTA V" hat sich für Take-Two mehr als gelohnt
"GTA V" ist erfolgreicher als "Avatar" und "Star Wars": Kein Entertainment-Titel hat bisher mehr Geld eingespielt.