Surface Phone: Weiteres Patent deutet auf faltbares Smartphone hin

Her damit !7
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones(© 2017 WIPO/Patentscope)

Der offizielle Microsoft Azure-Account bei Twitter sorgte erst kürzlich für Aufsehen, weil ein Tweet ein unbekanntes Smartphone mit einem etwas merkwürdigem Design zeigte. Wie MSPowerUser berichtet, ist nun außerdem ein Patentantrag des Unternehmens aus Redmond aufgetaucht, das ein Gerät mit solch einem Design beschreibt. Könnte dies ein Entwurf für das Surface Phone sein?

Microsoft will wohl nicht einfach noch ein Smartphone entwickeln, das dem bekannten Android- und iOS-Geräten ähnelt, sondern den kompletten Markt umkrempeln. Das im Patent beschriebene Modell besitzt zumindest ein Design, das sich drastisch von den aktuellen High-End-Geräten unterscheidet. Der Erklärung zufolge sollen sich aus dem Klapp-Aufbau sogar Vorteile für den Empfang ergeben können: Komponenten, die den Mobilfunk stören könnten, ließen sich so örtlich von der Antenne trennen.

Auffälliger Detailreichtum

Während Patentbeschreibungen sich üblicherweise auf die Funktionsweise konzentrieren, nennt Microsoft in diesem Antrag auffällig viele Details zum Design. Sogar genaue Abmessungen sind enthalten und so bekommen wir eine recht eindeutige Vorstellung davon, worüber Microsoft da offenbar nachdenkt: Die Maße passen grob zu einem gewöhnlichen Smartphone, nur dass es in der Mitte zusammengeklappt werden kann. So ergebe sich ein in der Grundfläche beinahe quadratisches Gerät mit einer Dicke von etwas über 1 cm.

Ob ein solches Design reichen würde, um das Surface Phone zu einem echten Renner zu machen, ist fraglich. Allerdings ist auch vollkommen unklar, über was für Fähigkeiten so ein Gerät verfügen würde. Die im Patent beschriebenen Komponenten sind ansonsten die, die auch in anderen Smartphones zu finden sind. Wir dürfen gespannt sein, wann Microsoft erstmals offiziell über sein nächstes Smartphone spricht.


Weitere Artikel zum Thema
Nach Ärger mit "Batt­le­front 2": EA distan­ziert sich von Loot­bo­xen
Christoph Lübben1
In "Battlefront 2" könnt ihr euch vielleicht bald ohne Lootboxen in die Schlacht stürzen
Mit "Battlefront 2" hat EA schlechte Erfahrungen gemacht, was Lootboxen angeht. Womöglich wirkt sich das nun auf den Titel und kommende Games aus.
Diese Spiele sehen auf der Xbox One X jetzt noch besser aus
Lars Wertgen
Supergeil !5Auf der Xbox One X könnt ihr einige Klassiker mit verbesserter Grafik spielen
Alte Spiele mit verbesserter Grafik: Ihr könnt auf der Xbox One X nun auch Klassiker wie "Red Dead Redemption" zocken.
"GTA V" ist das profi­ta­belste Enter­tain­ment-Produkt aller Zeiten
Francis Lido
"GTA V" hat sich für Take-Two mehr als gelohnt
"GTA V" ist erfolgreicher als "Avatar" und "Star Wars": Kein Entertainment-Titel hat bisher mehr Geld eingespielt.