Surface Pro 3 und Pro 2: Update verbessert Grafikleistung unter Windows 10

Weg damit !33
Das Surface Pro 3 soll mit der neuen Firmware unter Windows 10 noch stabiler laufen
Das Surface Pro 3 soll mit der neuen Firmware unter Windows 10 noch stabiler laufen(© 2014 CURVED)

Microsoft hat für seine aktuellen Premium-Tablets Surface Pro 3 und Surface Pro 2 neue Firmware-Updates veröffentlicht. Der Download dürfte sich für Besitzer, die bereits Windows 10 verwenden, lohnen, denn mit der Aktualisierung soll die Grafikleistung der Geräte verbessert werden.

Das Update erhalten Besitzer eines Surface Pro 3 oder Surface Pro 2 direkt über Windows Update. Ein separater Download und eine manuelle Installation sind also nicht notwendig. In der Aktualisierung enthalten ist laut Microsoft News ein neuer Grafiktreiber mit der Versionsnummer v10.18.15.4256, der unter Windows 10 nicht nur die Performance der verbauten Grafikeinheit verbessert, sondern auch ihre Stabilität.

Update erfolgt schubweise

Solltet Ihr die aktuelle Firmware für Euer Surface Pro 3 oder Surface Pro 2 noch nicht per Windows Update erhalten haben, braucht Euch dies nicht weiter zu verwundern. Dem Bericht zufolge rollt Microsoft die Aktualisierung schubweise aus, so dass immer mehr Nutzer auf den Download zugreifen können, bis schließlich alle Geräte ihn erhalten haben.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Surface Pro 3 zuzulegen, für den könnte es sich womöglich auszahlen, noch ein paar Wochen zu warten. Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft bereits seit einiger Zeit an einem Surface Pro 4, das vielleicht sogar schon auf der IFA 2015 Anfang September vorgestellt wird. Auch zur möglichen Ausstattung des neuen High-End-Tablets mit Windows 10 gibt es bereits recht genaue Hinweise.


Weitere Artikel zum Thema
macOS High Sierra steht zum Down­load bereit
Marco Engelien
Siri soll in macOS High Sierra menschlicher klingen
Nach iOS 11 hat Apple nun auch das neue Mac-Betriebssystem macOS High Sierra zum Download freigegeben.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten2
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.