Surface Pro 4: Microsoft stellt neue Version und goldenen Surface Pen vor

Naja !9
Microsoft Surface Book Pro 4
Microsoft Surface Book Pro 4(© 2015 Microsoft)

Deluxe-Version des Surface Pro 4: Microsoft hat neue Ausführungen von mehreren Geräten offiziell angekündigt. Neben dem Pro 4 soll auch das Surface Book bald in einer Premium Edition erhältlich sein. Zudem gibt es eine neue Variante des Eingabestifts Surface Pen.

Sowohl das Surface Book als auch das Surface Pro 4 erhalten bald Ausführungen, die einen internen Speicher der Größe 1 TB besitzen, berichtet Microsoft News. Zum Vergleich: Die bisher erhältlichen Modelle der beiden Tablet-Laptop-Hybriden haben wahlweise 128, 256 oder 512 GB internen Speicherplatz. Die neuen Versionen der Geräte sollen zudem mit der sechsten Generation von Intel Core 7-Prozessoren ausgestattet sein, die auf einen 16 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen können.

Premium-Preise

Das neue Modell des Surface Pro 4 kostet zum Release stolze 2699 Dollar. Der Preis für die Edelvariante des Surface Book liegt bei 3199 Dollar. Beide Geräte sollen ausschließlich über Microsofts eigenen Store und einige ausgewählte Händler vertrieben werden. Wann diese Varianten der Geräte auch in Deutschland erscheinen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Gleichzeitig hat Microsoft auch eine neue Version des Surface Pen angekündigt, der zur Eingabe auf dem Surface Pro 4 und dem Surface Book verwendet werden kann. Das neue Modell unterscheidet sich nur durch die goldene Farbe von dem bisher erhältlichen Eingabestift. Der neue Surface Pen ist laut Microsoft News in vielen europäischen Ländern erhältlich, so zum Beispiel in Polen, Italien und Spanien; Deutschland steht bislang nicht auf der Liste der Länder für den Release.


Weitere Artikel zum Thema
"The Walking Dead": Dann könnt Ihr die achte Staf­fel sehen
Am 23. Oktober geht es mit der achten Staffel von "The Walking Dead" auf Fox los
Die achte Staffel von "The Walking Dead" hat einen Starttermin: In Deutschland könnt Ihr die neuen Folgen kurz nach der Weltpremiere im TV sehen.
Micro­soft stellt smar­tes Ther­mo­stat mit Cort­ana-Support vor
Michael Keller
Thermostat mit Cortana
Ein Thermostat, das auf Sprachsteuerung reagiert: Microsoft hat ein Smart-Home-Gadget von Johnson Controls vorgestellt, das Cortana unterstützt.
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.