Surface Pro 4: Weiterer Werbespot vergleicht es mit dem MacBook

Sie haben es wieder getan: Microsoft hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, in dem das Surface Pro 4 erneut mit dem MacBook von Apple verglichen wird. Wie schon im Vorgänger-Clip stehen der Surface Pen und die abnehmbare Tastatur des Tablet-Laptop-Hybriden im Fokus.

Der Aufbau des Spots ähnelt dem, der bereits vor ein paar Tagen veröffentlicht wurde: Ein Sänger mit Gitarre liefert den Soundtrack, in dem die Vorzüge des Surface Pro 4 hervorgehoben werden. Der 30 Sekunden lange Clip, der auf YouTube erschienen ist, demonstriert, wie praktisch die Nutzung des Surface Pen auf dem Touchscreen ist – und dass diese Eingabemethode beim MacBook nicht funktioniert.

"Surface does more."

Am Ende des Werbespots wird noch einmal hervorgehoben, dass Ihr die Tastatur beim Surface Pro 4 bei Bedarf anstecken und abnehmen könnt; auch diese Eigenschaft fehlt dem MacBook. Der Clip schließt mit der wenig subtilen Aufforderung: "Holt Euch das Surface Pro", bevor die bereits bekannten Slogans "Surface does more." und  "Just like you." eingeblendet werden.

Wie beim Vorgänger ist nicht ersichtlich, weshalb Microsoft sein Surface Pro 4 mit dem MacBook vergleicht, anstatt als Referenz zum Beispiel das iPad Pro heranzuziehen, das in die gleiche Geräte-Kategorie wie das Surface gehört. Bleibt zu hoffen, dass Microsoft uns weitere Videos dieser Art erspart – und mit dem Nachfolger Surface Pro 5 vielleicht schon Anfang 2017 dafür sorgt, die Konkurrenz durch tatsächliche Hardware-Vorzüge in den Schatten zu stellen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
OnePlus 5 soll bald auch in Gold erhält­lich sein
Guido Karsten3
Supergeil !9Das OnePlus 5 ist in Schwarz und Grau angekündigt worden
Das OnePlus 5 wurde in zwei Farbvarianten vorgestellt. Offenbar ist aber bereits eine dritte Option geplant.
iOS 11: Jail­break für die Beta bereits vorhan­den
4
iOS 11 wurde anscheinend ziemlich rasch geknackt
Kurz nach der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 11 ist einem Entwickler offenbar ein Jailbreak gelungen. Ob dieser bis zum Release bestehen bleibt?