Swatch: Smartwatch pünktlich als Apple Watch-Konkurrenz

Gefällt mir5
Swatch bläst zum Angriff auf die Apple Watch – und Smartwatches allgemein
Swatch bläst zum Angriff auf die Apple Watch – und Smartwatches allgemein(© 2015 Swatch)

Schweizer Konkurrenz für die Apple Watch: Ein Swatch-Sprecher hat laut NDTV Gadgets bestätigt, dass das Schweizer Traditions-Unternehmen in zwei bis drei Monaten seine erste eigene Smartwatch auf den Markt bringen will – und damit in der Nähe des Release-Termins der Apple Watch.

Im Sommer 2014 kündigte Swatch zum ersten Mal eine eigene Smartwatch an. Damals sprach der Chef des alteingesessenen Uhrenherstellers aus der Schweiz, Nick Hajek, noch von einer Markteinführung des neuen Wearables im Sommer 2015. Nun zeichnet sich jedoch ab, dass die smarte Swatch als direkte Konkurrenz zur Apple Watch an den Start geht, welche bekanntermaßen im April erscheinen soll. Angst vor dem großen Namen aus Cupertino hat Swatch jedoch nicht. Ganz im Gegenteil.

Swatch sieht in der Apple Watch keine Bedrohung

Laut Hajek erwartet uns mit der Smartwatch aus dem Hause Swatch ein ganz besonderes Wearable. Die Uhr muss angeblich nicht aufgeladen werden. Wie das funktionieren soll, verschweigt der Firmenchef allerdings ebenso wie weitere Details zum Akku. Die Informationen zur Hardware fallen generell noch spärlich aus. Bekannt ist, dass die Uhr mit Windows und Android kompatibel sein soll. Zudem sei mit der Smartwatch mobiles Bezahlen möglich.

Ende 2014 äußerte sich Hajek übrigens noch ziemlich eindeutig gegenüber der Smartwatch-Branche. In einem Interview stichelte er zum einen Richtung Apple und zum anderen brachte er seine Skepsis gegenüber Smartwatches im Allgemeinen zum Ausdruck. Nun will Hajek mit seinem Unternehmen also antreten, das ganze besser zu machen. Vielleicht hat der Einstieg von Swatch in den Smartwatch-Markt auch etwas mit den letzten Gewinneinbrüchen zu tun – denn der operative Gewinn des Unternehmens lag 2014 etwa ein Viertel unter dem des Vorjahres.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 goes Android: So toben sich iPhone-Nutzer auf dem Home­s­creen aus
Francis Lido
iOS 14 lässt euch den iPhone-Homescreen aufpolieren
Die neue Freiheit in iOS 14 kommt gut an: Etliche iPhone-Nutzer haben ihre Homescreens auf den Kopf gestellt. Wir zeigen euch kuriose Beispiele.
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
Her damit15So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.
iOS 14: Was bedeu­ten der grüne und der oran­ge­far­bene Punkt auf dem iPhone?
Francis Lido
Gefällt mir24Der orangefarbene Punkt erscheint rechts oben
Ihr wundert euch über einen grünen oder orangefarbenen Punkt auf eurem iPhone? Hier erfahrt ihr, worauf iOS 14 euch damit hinweisen möchte.