TAG Heuer bestätigt Pläne für eine eigene Smartwatch

Für eine Smartwatch braucht TAG Heuer anderes Know-How als für eine traditionelle Uhr
Für eine Smartwatch braucht TAG Heuer anderes Know-How als für eine traditionelle Uhr(© 2014 TAG Heuer)

Nachdem TAG Heuer im September Pläne für eine Smartwatch bekannt gab, bekräftigt das Unternehmen dieses Vorhaben nun, so Reuters. Während der Release der Apple Watch näher rückt, verkündet der schweizer Uhrenhersteller nun, man habe bereits zahlreiche Partnerschaften geschlossen.

Die Apple Watch kommt und damit ein großer Konkurrent auf dem hart umkämpften Uhrenmarkt. Traditionshersteller TAG Heuer kündigte bereits vor Monaten an, den Markt nicht Tatenlos Apple überlassen zu wollen. Seitdem habe das Unternehmen Partner gesucht – mit Erfolg, wie es nun heißt. Konkrete Namen bleiben vorerst geheim: Auf die Frage hin, ob Google oder Intel in die Entwicklung der Smartwatch involviert seien, wollte General Manager Guy Semon keine Antwort geben. Das Unternehmen nimmt den Vorstoß von Apple sehr ernst. Die Situation ähnele den 1970er Jahren, als Quartzuhren den mechanischen Modellen den Rang abzulaufen drohten.

Swatch kommt TAG Heuer zuvor

Fest steht, dass die Apple Watch einen zeitlichen Vorsprung vor der noch namenlosen Smartwatch von TAG Heuer bekommen wird. Eine Ankündigung sei erst Ende 2015 zu erwarten, sagt Jean-Claude Biver, Leiter des Uhrengeschäfts der Luxus-Aktiengesellschaft Moët Hennessy Louis Vuitton, zu der TAG Heuer seit einiger Zeit gehört. Ganz anders hingegen die Eidgenossen von Swatch: Deren smarte Armbanduhr soll bereits im Sommer 2015 erscheinen – und der Firmenchef sieht in der Apple Watch keine Konkurrenz.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.
"You Are Wanted": Amazon-Serie mit Matt­hias Schweig­hö­fer star­tet im März
Die Serie "You Are Wanted" mit Matthias Schweighöfer startet im März auf Amazon Prime
Bald ist es so weit: Ab März 2017 geht die erste Staffel der deutschen Amazon Originals-Produktion "You Are Wanted" von Matthias Schweighöfer online.