TAG Heuer Smartwatch: Keine Online-Verkäufe mehr wegen hoher Nachfrage

Weg damit !9
Mit der hohen Nachfrage hat wohl auch TAG Heuer selbst nicht gerechnet
Mit der hohen Nachfrage hat wohl auch TAG Heuer selbst nicht gerechnet(© 2015 TAG Heuer)

Zu wenig Kapazitäten bei der Produktion: TAG Heuer hat Anfang November 2015 seine erste Smartwatch auf den Markt gebracht, die zum Release für 1500 Euro verkauft wird. Offenbar ist die Nachfrage sehr hoch, sodass der Hersteller nun die Produktion erhöhen will.

Als erste Konsequenz der hohen Nachfrage hat TAG Heuer zunächst die Smartwatch namens "Carrera Connected" aus dem eignen Online-Angebot entfernt, berichtet Bloomberg Business. Somit sollen zumindest genügend Einheiten in den physischen Läden vorhanden sein. Die Interessenten des Wearables dürften Produkte wie diese Smartwatch auch eher in Luxusgeschäften erwerben als im Internet. Ab Mai oder Juni 2016 soll die Smartwatch mit Android Wear als Betriebssystem aber wieder online gekauft werden können.

Bis zu 2000 Einheiten pro Woche

Bereits kurz nach dem Release der Carrera Connected hätte es rund 100.000 Anfragen gegeben – zum Verkaufsstart selbst standen aber offenbar nur rund 1000 Einheiten der Smartwatch bereit. In den kommenden Wochen will TAG Heuer den Output bei der Produktion deutlich erhöhen – von derzeit 1200 Einheiten pro Woche auf rund 2000.

Die Luxus-Smartwatch wird vom Chef von TAG Heuer nicht als Konkurrenz zur Apple Watch angesehen, obwohl sie deren Funktionen bietet. Demnach erscheint es verwunderlich, dass die Uhr trotz des hohen Preises anscheinend reißenden Absatz findet. Im kommenden Jahr soll es noch kostspieligere Ausführungen des Wearables geben, die mit Gold und Diamanten verziert sind. Diese Versionen werden aber voraussichtlich nicht in so hohen Stückzahlen produziert werden.


Weitere Artikel zum Thema
Bliz­zard will 2017 drei große Hearth­stone-Erwei­te­run­gen veröf­fent­li­chen
Guido Karsten
Hearthstone Straßen von Gadgetzan
Blizzard hat für seinen Strategie-Kartenspiel-Mix Hearthstone "Das Jahr des Mammuts" angekündigt. Drei große Erweiterungen sollen 2017 erscheinen.
Spotify und Co: Die Toten Hosen sind jetzt bei den Stre­a­ming-Diens­ten
1
Supergeil !8Die Toten Hosen sind ab jetzt bei Spotify und Co. zu finden
Die Toten Hosen sind in der Streaming-Welt angekommen – und nicht nur "Zu Besuch": Ab sofort könnt Ihr die Punkrock-Band auf Spotify und Co. hören.
Samsung macht Platz für das Galaxy S8: Galaxy S7 gratis bei TV-Kauf
4
Naja !17Ein Galaxy S7 Edge erhaltet Ihr bei den Superdeals von Samsung nur beim Kauf eines teuren SUHD-TVs ab 65 Zoll
Mit den "Superdeals" erhaltet Ihr momentan Vorteile beim Kauf von bestimmten Samsung-Geräten. Darunter ein Galaxy S7 Edge gratis beim Kauf eines TV.