"The Mandalorian": Disneys Star-Wars-Serie erhält prominenten Zuwachs

Nick Nolte ist in "The Mandalorian" mit dabei
Nick Nolte ist in "The Mandalorian" mit dabei(© 2018 picture alliance/dpa)

Bei Disney arbeitet man seit Oktober 2018 intensiv an einer "Star Wars"-Serie mit echten Darstellern. Wie es scheint, wird auch ein bekanntes Hollywood-Gesicht mitwirken. Die Veröffentlichung wird höchstwahrscheinlich exklusiv auf Disneys hauseigenem Streaming-Dienst "Disney+" erfolgen, der Ende 2019 zunächst in den USA starten soll.

Kein Geringerer als Nick Nolte soll in "The Mandalorian" mitspielen, wie "The Hollywood Reporter" berichtet. Der markante Charakterdarsteller ist unter anderem für seine Hauptrollen in dem Action-Film "Nur 48 Stunden", dem Psycho-Thriller "Kap der Angst" und dem Drama "Der Herr der Gezeiten" bekannt. Letzterer Film brachte ihm 1992 sogar einen Golden Globe als bester männlicher Darsteller ein.

Hauptrolle für Nick Nolte?

Nach Gina Carano ("Deadpool") und Pedro Pascal ("Narcos") wäre der 77-jährige Nolte damit der dritte Darsteller, der für die Produktion bestätigt ist. Welche Rolle der Schauspieler übernehmen wird, bleibt indes unklar. Einen finsteren Bösewicht könnte er wohl trotz seines fortgeschrittenen Alters gut verkörpern. Passend wäre sicherlich auch die Rolle eines Einzelgängers, der schon viel erlebt hat.

Gibt Nick Nolte in "The Mandalorian" letzten Endes vielleicht sogar die titelgebende Hauptfigur? Das dürfte eher unwahrscheinlich sein. Im Mittelpunkt der Handlung steht laut Produzent Jon Favreau ein Einzelgänger und Revolverheld, der am Rande der "Star Wars"-Galaxis sein beschwerliches Leben führt. Für die zahlreich zu erwartenden, actionreichen Elemente kommt aber wohl eher ein jüngerer Schauspieler in Frage. Eine wichtige Nebenrolle dürfte Nolte aber höchstwahrscheinlich besetzen.


Weitere Artikel zum Thema
So will Google mit dem Pixel 4 für buntere Fotos sorgen
Lars Wertgen
Android Q kommt nicht nur auf das Google Pixel 4, sondern auch auf das Google Pixel 3XL (Bild)
Das Google Pixel 4 und Android Q rücken näher. Die Kombination aus neuer Hard- und Software dürfte euch deutlich lebhaftere Fotos bescheren.
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Xiaomi Mi Band 4: So gut kommt der preis­werte Fitness­tra­cker an
Lars Wertgen
Her damit !5Das Xiaomi Mi Band 4 dürfte bald auch in Deutschland erhältlich sein
Bislang ist das Xiaomi Mi Band 4 nur in China erhältlich. Dort erfreut sich der Fitnesstracker aus gutem Grund größter Beliebtheit.