Trägt Googles Android-TV-Box den Codenamen Molly?

Mit Android TV könnte auch Google eine TV-Streaming-Plattform auf die Beine stellen
Mit Android TV könnte auch Google eine TV-Streaming-Plattform auf die Beine stellen(© 2014 CC: Flickr/.RGB.)

Schon bald Konkurrenz für Fire TV und Apple TV? In einem Android-Changelog-Dokument wird in mehreren Zeilen ein Gerät unter dem Namen "Molly" geführt – was die Code-Bezeichnung für die Set-Top-Box Android TV von Google sein könnte.

Außer dem Namen "Molly" tauchen in dem Dokument etliche Hinweise auf, die den Verdacht bestätigen könnten, dass es sich dabei tatsächlich um Googles Streaming-Gerät handelt: So verweist ein Teil des Codes auf die Set-Top-Box, während außerdem Discretix erwähnt wird, eine DRM-Lösung für Video-Plattformen, berichtet Phandroid.

"BeMote" - Fernbedienung mit Spracheingabe-Option?

Auch eine Referenz auf BeMote lässt sich in dem Changelog-Dokument finden – demnach wird die Fernbedienung des mutmaßlichen Android TV voraussichtlich mit einem Mikrofon ausgestattet sein und könnte so zum Beispiel die Bedienung per Spracheingabe ermöglichen.

Auch wenn diese Annahmen spekulativ sind – da Google sicher nicht hinter Amazons Fire TV hinterherhängen möchte, ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch Android TV Sprachsteuerung unterstützt. Schon vor einer Weile gab es dementsprechende Gerüchte von The Verge, zu denen Google allerdings keine Stellung nehmen wollte. Bleibt abzuwarten, ob auf der Google I/O in naher Zukunft etwas vom Android TV-Projekt enthüllt wird.