Trägt Googles Android-TV-Box den Codenamen Molly?

Mit Android TV könnte auch Google eine TV-Streaming-Plattform auf die Beine stellen
Mit Android TV könnte auch Google eine TV-Streaming-Plattform auf die Beine stellen(© 2014 CC: Flickr/.RGB.)

Schon bald Konkurrenz für Fire TV und Apple TV? In einem Android-Changelog-Dokument wird in mehreren Zeilen ein Gerät unter dem Namen "Molly" geführt – was die Code-Bezeichnung für die Set-Top-Box Android TV von Google sein könnte.

Außer dem Namen "Molly" tauchen in dem Dokument etliche Hinweise auf, die den Verdacht bestätigen könnten, dass es sich dabei tatsächlich um Googles Streaming-Gerät handelt: So verweist ein Teil des Codes auf die Set-Top-Box, während außerdem Discretix erwähnt wird, eine DRM-Lösung für Video-Plattformen, berichtet Phandroid.

"BeMote" - Fernbedienung mit Spracheingabe-Option?

Auch eine Referenz auf BeMote lässt sich in dem Changelog-Dokument finden – demnach wird die Fernbedienung des mutmaßlichen Android TV voraussichtlich mit einem Mikrofon ausgestattet sein und könnte so zum Beispiel die Bedienung per Spracheingabe ermöglichen.

Auch wenn diese Annahmen spekulativ sind – da Google sicher nicht hinter Amazons Fire TV hinterherhängen möchte, ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch Android TV Sprachsteuerung unterstützt. Schon vor einer Weile gab es dementsprechende Gerüchte von The Verge, zu denen Google allerdings keine Stellung nehmen wollte. Bleibt abzuwarten, ob auf der Google I/O in naher Zukunft etwas vom Android TV-Projekt enthüllt wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
Amazon plant offen­bar einen kosten­lo­sen Video-Stre­a­ming-Dienst für Fire TV
Michael Keller1
Besitzer eines Amazon Fire TV könnten sich auf kostenlose Inhalte freuen
Amazon Fire TV könnte bald um ein attraktives Angebot bereichert werden: Angeblich soll eine kostenlose Video-Streaming-App an den Start gehen.
Nvidia Shield TV unter­stützt nun den Google Assi­stant
Francis Lido
Der Google Assistant wertet Nvidia Shield TV (Bild) spürbar auf
Nvidia Shield TV bietet ab sofort Zugriff auf den Google Assistant. Dadurch könnt ihr sogar euer Smart Home über die Streaming-Box steuern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.