UE Boom 2- und Megaboom-Lautsprecher erhalten Siri- und Google Now-Support

Supergeil !8
Ihr aktiviert die Sprachsteuerung über den Bluetooth-Button an der Seite
Ihr aktiviert die Sprachsteuerung über den Bluetooth-Button an der Seite(© 2015 CURVED)

Wer einen Boom 2- oder Megaboom-Lautsprecher des Herstellers Ultimate Ears besitzt, der kann sich über ein praktisches Update für die zugehörige App freuen. Die neue Version erlaubt es Euch nämlich, die Boxen per Spracheingabe direkt zu steuern, ohne dass sich Euer Smartphone in der Nähe befinden muss.

Ultimate Ears hat ein passendes Beispiel parat, mit dem sich der Mehrwert der neuen Funktion leicht erklären lässt: Stellt Euch vor, Ihr seid auf einer Pool-Party und Ihr habt Euren wasserdichten UE-Lautsprecher in der Hand, während Ihr Euch inmitten des Schwimmbeckens befindet und die Box Musik von eurem Smartphone abspielt. In dieser Situation sollt Ihr nun Euer nächstes Wunschlied starten können, ohne das Wasser verlassen zu müssen.

Siri und Google Now machen es möglich

Dank des neuen Updates für die Apps UE Boom und Megaboom könnt Ihr nun einfach kurz den Bluetooth-Button am Lautsprecher drücken und per Spracheingabe den nächsten Musikwunsch äußern. Der Lautsprecher soll nun den Befehl direkt an Euer Smartphone weiterleiten, wo ihn Siri oder Google Now auswertet und umsetzt.

Die neuen Versionen der Apps sollen laut des Herstellers noch am 21. Juni in Apples App Store sowie unter Google Play zu finden sein. Solltet Ihr keinen der beiden Lautsprecher besitzen, aber die neue Funktion spannend finden, könnten Euch unsere ausführlichen Tests zum UE Boom 2 sowie zum teureren und größeren UE Megaboom interessieren.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !5Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.